Fritz Kauffmann (Bakteriologe)

Fritz Kauffmann (* 15. Januar 1899 in Preußisch Stargard; † 27. September 1978 in Kopenhagen, Dänemark) war ein deutsch-dänischer Serologe und Bakteriologe.

Leben

Fritz Kauffmann war eines von fünf Kindern und wuchs in Preußisch Stargard auf. Im Jahr 1923 ging er nach Berlin, um dort als Doktor der Bakteriologie zu arbeiten. Er war in der Zeit von 1923 bis 1932 am Robert Koch-Institut tätig. Danach ging er in die Schweiz, um sich in einem Sanatorium in Davos von einer Tuberkulose-Erkrankung zu erholen. 1933 flüchtete der jüdische Kauffmann nach Dänemark, um den Nationalsozialisten zu entkommen. Von dort führte ihn seine Flucht nach Schweden. Später kehrte er nach Kopenhagen zurück, um als Bakteriologe zu arbeiten.

Wirken

Kauffmann erweiterte von 1933 bis 1978 das vom britischen Bakteriologen Philip Bruce White (1891–1949) entwickelte Schema zur Klassifikation von Salmonellen auf serologischer Basis[1][2]. Infolgedessen wurde es Kauffmann-White-Schema genannt.

Literatur

  1. White, P.B. Further Studies of the Salmonella Group. Great Britain Medical Research Council 103, (Her Majesty's Stationary Office), 3-160, 1926.
  2. Kauffmann, F. Das Fundament, Munksgaard, Kopenhagen, 1978.

Weblinks


Das könnte dich auch interessieren