Gaming Sickness

Der Begriff Spielübelkeit oder englisch Gaming Sickness (deutsch etwa "Übelkeit durch Spielen") bezeichnet ein Gefühl der Übelkeit, das durch das Spielen von Computerspielen hervorgerufen wird. Manchmal wird hierfür auch der allgemeinere Begriff Motion Sickness verwendet.

Insbesondere schnelle Actionspiele, bei denen der Spieler virtuell in die Person des Kämpfers schlüpft (Ego-Shooter) gelten als Auslöser. Ursache ist eine Täuschung oder Irritation der Sinnesorgane durch unvereinbare widersprüchliche Information. Das Auge nimmt eine wilde Bewegung wahr, aber der Betroffene spürt, dass er still auf dem Stuhl sitzt. Das Gehirn will die Muskulatur notfallmäßig zu Kampf und Flucht stimulieren, schüttet die notwendigen Stresshormone aus - und bekommt die Rückmeldung, dass gar nichts passiert. Eine solche Verwirrung kann starke Angst auslösen, die zur psychosomatischen Reaktion von Übelkeit und Erbrechen führt.

Auch Bildschirmauflösung und Bildwiederholfrequenz, die möglichst hoch sein sollten, scheinen eine Rolle zu spielen, als auch die Qualität bzw. Auflösung/Schärfe der Texturen der Bildschirmgrafiken.

Siehe auch


Das könnte dich auch interessieren