H.P.-Heineken-Preis für Biochemie und Biophysik

Der H.P.-Heineken-Preis für Biochemie und Biophysik ist ein seit 1964 alle drei Jahre, seit 1988 alle zwei Jahre von der Königlich-Niederländischen Akademie der Wissenschaften vergebener Wissenschaftspreis für Biochemie und Biophysik.

Der Preis war ab 1984 mit 200.000 fl, ab 1994 mit 250.000 fl dotiert. Seit dem Jahr 2000 erhalten die Preisträger 150.000 US-Dollar als Preisgeld. Seit 2010 wird zusätzlich der mit 10.000 Euro dotierte Heineken Young Scientists Award an Nachwuchsforscher vergeben.

Sieben der 22 Preisträger (Stand Anfang 2012) haben später einen Nobelpreis für Physiologie oder Medizin oder einen Nobelpreis für Chemie gewonnen. Ebenfalls von der KNAW wird der A.H.-Heineken-Preis für Medizin verliehen, auch dessen Träger häufig später einen Nobelpreis gewonnen haben.

Preisträger

Weblinks


Das könnte dich auch interessieren