Lufengosaurus

Lufengosaurus
Skelettrekonstruktion von Lufengosaurus magnus im Naturhistorischen Museum Peking

Skelettrekonstruktion von Lufengosaurus magnus im Naturhistorischen Museum Peking

Zeitraum
Unterer Jura
ca. 199,6 bis 189,6 Mio. Jahre
Fundorte
  • Asien (Volksrepublik China)
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodaähnliche (Sauropodomorpha)
Anchisauria
Massospondylidae
Lufengosaurus
Wissenschaftlicher Name
Lufengosaurus
C. C. Young, 1941
Arten
  • Lufengosaurus huenei Young, 1941
  • Lufengosaurus magnus Young, 1947

Lufengosaurus (chinesisch 祿豐龍 / 禄丰龙 Lùfēnglóng) ist eine Gattung prosauropoder Dinosaurier (Prosauropoda) aus dem Unterjura von China.

Ein etwa sechs Meter langes Skelett war das erste vollständige Skelett eines Dinosauriers, das in China ausgestellt wurde. 1958 wurde zu diesem Anlass eine Sondermarke herausgegeben.

Entdeckung und Artbezeichnung

Der Holotyp war in der Unteren Lufeng-Formation in Südwestchina im Kreis Lufeng der Provinz Yunnan entdeckt worden. Chung Chien Young (C. C. Young, eigentlich Yang Zhongjian) beschrieb ihn 1941 als Typusart L. huenei. 1947 beschrieb er eine zweite Art als L. magnus. Dieses Tier war bis zu einem Drittel größer als L. huenei (lat. magnus „groß“).

Systematik

Im Jahr 1981 hatte Cooper[1] vorgeschlagen, Lufengosaurus zusammen mit Yunnanosaurus als Arten der südafrikanischen Gattung Massospondylus anzusehen. Eine 2005 vorgenommene Neuuntersuchung des Schädels[2] kam jedoch zu dem Ergebnis, dass Lufengosaurus eine eigenständige, von Massospondylus und Yunnanosaurus unterscheidbare Gattung ist.

Paläobiologie

Wie alle Prosauropoden hatte auch Lufengosaurus längere Hinter- als Vorderbeine und war zumindest zeitweilig biped, insbesondere bei der Nahrungssuche. Er war ein Pflanzenfresser, hatte jedoch scharfe Krallen (mit einer wie bei allen Sauropodomorpha besonders großen Daumenkralle) und Zähne. Diese letztgenannten Charakteristika dienten in der Vergangenheit als Belege für die These Lufengosaurus wäre ein Allesfresser gewesen. Die scharfen Zähne bei Lufengosaurus und anderen Prosauropoden sind jedoch vergleichbar mit denen der Leguanartigen von heute, die sich von Pflanzen ernähren.[3] Die scharfen Krallen wurden eventuell für Verteidigungszwecke benötigt oder waren hilfreich beim Abreißen von Laubwerk.

Referenzen

  1.  M. R. Cooper: The Prosauropod Dinosaur Massospondylus carinatus Owen From Zimbabwe: Its Biology, Mode of Life and Phylogenetic Significance.. In: Occasional Papers Of The National Museums and Monuments of Rhodesia Series B Natural Sciences. 6, Nr. 10, 1981, S. 690–840.
  2.  P. M. Barrett, P. Upchurch, X. Wang: Cranial osteology of Lufengosaurus huenei Young (Dinosauria: Prosauropoda) from the Lower Jurassic of Yunnan, People’s Republic of China. In: Journal of Vertebrate Paleontology. 25, Nr. 4, 2005, S. 806–822, doi:10.1671/0272–4634(2005)025%5B0806%3ACOOLHY%5D2.0.CO;2.
  3.  P.M. Barrett: Evolution of Herbivory in Terrestrial Vertebrates. 2000, ISBN 0-521-59449-9 (Kapitel 3 – Prosauropod dinosaurs and iguanas: speculations on the diets of extinct reptiles.).

Quellen

  •  Dong Zhiming: Dinosaurs from China. China Ocean Press, British Museum (Natural History), Beijing 1988, ISBN 0-565-01073-5.
  •  Dong Zhiming: Dinosaurian Faunas of China. China Ocean Press, Beijing 1992, ISBN 3-540-52084-8.

Weblinks


Das könnte Dich auch interessieren