Neoniphon

Neoniphon
Blutfleck-Husarenfisch (Neoniphon sammara)

Blutfleck-Husarenfisch (Neoniphon sammara)

Systematik
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Schleimkopfartige (Beryciformes)
Unterordnung: Holocentroidei
Familie: Soldaten- und Husarenfische (Holocentridae)
Unterfamilie: Husarenfische (Holocentrinae)
Gattung: Neoniphon
Wissenschaftlicher Name
Neoniphon
Castelnau, 1875

Neoniphon ist eine Gattung der Husarenfische (Holocentrinae). Zu dieser Gattung werden fünf eher schlanke Arten gezählt. Ihr Körper ist drei- bis viermal länger als hoch. Die Fische haben ein spitzes Maul und einen vorspringenden Unterkiefer. Der letzte Flossenstrahl der ersten, hartstrahligen Rückenflosse ist dem ersten Flossenstrahl der zweiten, weichstrahligen Rückenflosse näher als seinem Vorgänger. Neoniphon- Arten werden 18 bis 35 Zentimeter lang. Sie sind von rötlicher oder silbriger Farbe und tragen an ihren Flanken Längsstreifen. Der wissenschaftliche Name spielt auf die helle Färbung mancher Arten an, auf "Neuschnee".

  • Gattung Neoniphon Castelnau, 1875.
    • Silberflossen-Husarenfisch (Neoniphon argenteus) (Valenciennes in Cuvier & Valenciennes, 1831).
    • Gelbstreifen-Husarenfisch (Neoniphon aurolineatus) (Liénard, 1839).
    • Gelbgestreifter Husar (Neoniphon marianus) (Cuvier in Cuvier & Valenciennes, 1829).
    • Gelber Husar (Neoniphon opercularis) (Valenciennes in Cuvier & Valenciennes, 1831).
    • Blutfleck-Husarenfisch (Neoniphon sammara) (Forsskål, 1775).

Der Gelbe Husar lebt in der Karibik, die übrigen Arten im tropischen Indopazifik.

Literatur

  • Baensch/Patzner: Mergus Meerwasser-Atlas Band 6. Mergus-Verlag, Melle, ISBN 3-88244-116-X

Weblinks

 Commons: Neoniphon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren