Warnsignal

Unter einem Warnsignal wird jedes Signal verstanden, das auf potenzielle oder akute Gefahr hinweist. Man unterscheidet dabei akustische und optische Warnsignale.

Akustische sind ausgezeichnet durch intensive, höherfrequente Laute, die manchmal periodisch moduliert werden wie z. B. Warnrufe von Tieren und Sirenen. Heute ertönen akustische Warnsignale hauptsächlich im Verkehr (Eisenbahnsignal, Hupe, Fahrradklingeln, Straßenbahnklingel, Dampfpfeife), vor Sprengungen, im Krieg bzw. Katastrophenschutz (Sirene) und bei Geräten (Warntöne).

Visuelle Warnsignale sind ausgezeichnet durch starke Signalfarben, üblicherweise Primärfarben, z. B. die rote Ampel und die gelb-schwarze Hinterleibsringelung der Wespen). Visuelle Warnsignale von Tieren nennt man auch Warntracht.

Visuelle Warnsignale zur Kennzeichnung von Gefahrenstellen nennt man Warnzeichen. Demgegenüber nennt man visuelle Warnsignale zur Kennzeichnung gefährlicher Stoffeigenschaften Gefahrensymbole. Hierbei sind die Piktogramme an die Warnzeichen angelehnt.

Siehe auch

  • Warnzeichen
  • Gefahrensymbol

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage