Dendrometrie

Die Dendrometrie (v. altgriech. δένδρον, dendron = „Baum“, μέτρον metron „Maß, -messer“) ist die Vermessung von Bäumen. Sie wird in der Forstwirtschaft, im Garten- und Landschaftsbau sowie in der botanischen Forschung eingesetzt und hat je nach Einsatzbereich zum Ziel, den Stand und die Veränderung des Wachstums von Einzelbäumen sowie von Baumpopulationen zu dokumentieren.

Einige Messungen, die die Dendrometrie umfasst, sind

  • Dicke, Höhe, Volumen und Masse eines Baumes
  • Alter eines Baumes
  • durchschnittliche Wuchsleistung eines Forstes und Abweichung einzelner Bäume

Siehe auch

 Commons: Waldmesslehre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference
  • Dendrometer
  • Gottlob König
  • Horst Kramer

Literatur

  • Horst Kramer, Alparslan Akça: Leitfaden zur Waldmesslehre. 3., erweiterte Auflage. Sauerländer, Frankfurt am Main 1995, ISBN 3-7939-0830-5

Das könnte dich auch interessieren