Edelkoralle

Edelkoralle
Corallium rubrum (Linnaeus, 1758) 11.jpg

Edelkoralle (Corallium rubrum)

Systematik
Unterklasse: Octocorallia
Ordnung: Weichkorallen (Alcyonacea)
ohne Rang: Kalkachsenkorallen (Scleraxonia)
Familie: Coralliidae
Gattung: Corallium
Art: Edelkoralle
Wissenschaftlicher Name
Corallium rubrum
Linnaeus, 1758

Die Edelkoralle (Corallium rubrum) ist eine den Gorgonien ähnelnde Oktokoralle aus dem Mittelmeer. Sie lebt in Tiefen von 2 bis 280 Metern, im flacheren Wasser ausschließlich in Höhlen und unter Überhängen.

Die unregelmäßig verzweigten Kolonien sind 5 bis 20 Zentimeter hoch. Kolonien von über einem Meter Größe und Gewichten von 30 Kilogramm sind durch übermäßige Ausbeutung für die Schmuckherstellung verschwunden. Das lebende Gewebe der Koralle ist normalerweise rot, seltener weiß. Es wächst auf einer dunkelroten Kalkachse, die aus verschmolzenen Skleriten gebildet wird. Aus dieser Kalkachse wird Schmuck hergestellt. Zentrum der Schmuckherstellung aus Edelkorallen ist Torre del Greco in der Nähe von Neapel. Heute werden Edelkorallen hauptsächlich noch in Korsika, Sardinien und Tunesien von Tauchern „gefischt“.

Korallengehänge angefertigt für Königin Farida von Ägypten aus der Werkstatt Ascione, 1938, Neapel, Museum der Koralle

Literatur

Weblinks

 Commons: Edelkoralle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren