Frederick Octavius Pickard-Cambridge

Frederick Octavius Pickard-Cambridge (* 3. November 1860 in Warmwell, Dorset; † 9. Februar 1905 in Wimbledon) war ein englischer Arachnologe.

Er ist der Neffe von Octavius Pickard-Cambridge. Beide wurden durch die Beschreibung von Spinnenarten bekannt.

Frederick Octavius Pickard-Cambridge hat besonders die Systematik der Spinnen verbessert, zum Beispiel die Familien Diguetidae, Tetrablemmidae, Zoridae. Er hat aber auch neue Gattungen (zum Beispiel: Apollophanes, Filistatoides, Harmonicon, Tenedos, Tetrablemma) und neue Arten (zum Beispiel: Brachypelma smithi, Diguetia albolineata, Diguetia propinqua, Idiops santaremius, Phidippus albulatus, Phidippus bidentatus, Phidippus cruentus, Tenedos lautus) beschrieben.

Sein Autorenkürzel ist „F. O. P.-Cambridge“ oder „F. O. Pickard-Cambridge“.


In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lebenslauf, Leistungen, Abgrenzung zum Onkel, Bedeutung
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Hauptautoren wurden noch nicht informiert. Bitte benachrichtige sie!


Das könnte Dich auch interessieren