Hans Reinauer

Hans Reinauer (* 1933 in Bátaszék / Ungarn) ist emeritierter Ordinarius für klinische Biochemie der Universität Düsseldorf.

Wirken

Reinauer war in den Jahren 1978 und 1979 Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Düsseldorf. Zudem leitete er (1974 ff) die biochemische Abteilung des Diabetes-Forschungsinstitutes (damals noch DFI) 'Auf'm Hennekamp' in Düsseldorf sowie später (nach Prof. Pothmann) die Lehranstalt für techn. Assistenten in der Medizin. Von 1980 bis 2011 war er Präsident der "Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien INSTAND e.V." (bis Anfang 2006 mit dem Namen "Institut für Standardisierung und Dokumentation im medizinischen Laboratorium"), seit 2011 deren Ehrenpräsident. Darüber hinaus war Hans Reinauer von 1986 bis 1991 Vizepräsident, von 1991 bis 2001 Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), anschließend gehörte er bis 2009 als Past-Präsident dem AWMF-Präsidium an und ist seither Ehrenpräsident der AWMF.

Hans Reinauer ist Editor in Chief des wissenschaftlichen Open Access-Journals German Medical Science (GMS) der AWMF, das in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) herausgegeben wird. Das Amt des Präsidenten der World Association of Societies of Pathology (WASP) hatte er von 1995 bis 1997 inne.

Ein Schwerpunkt der wissenschaftlichen Aktivitäten Hans Reinauers ist die Entwicklung labormedizinischer Referenzmethoden und die Normung (Standardisierung) medizinischer Bezeichnungen, Methoden und Auswertungen, um Ärzten und anderen Wissenschaftlern eine einwandfreie Verständigung zu ermöglichen und um im Interesse der Patienten die Vorsorge, die Früherkennung, die Diagnostik, die Therapieüberwachung, die Nachsorge und die Rehabilitation in der Medizin zu verbessern und die Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeiten vergleichbar zu machen.

Auszeichnungen

  • 1999 erhielt er für sein ehrenamtliches Engagement in der wissenschaftlichen Medizin das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • 2004 wurde er von Bundespräsident Köhler für seine fortgesetzten Aktivitäten mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
  • 2009 Ernennung zum Ehrenpräsidenten der AWMF

Weblinks

Die News der letzten Tage

06.12.2022
Biodiversität | Ökologie
Es geht ums Ganze beim Erhalt der biologischen Vielfalt
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität sowie Kolleginnen und Kollegen haben eine Liste konkreter Handlungen zum aktiven Schutz der biologischen Vielfalt vorgelegt.
05.12.2022
Botanik | Ökologie
Wie das Mikrobiom der Pflanzen mit dem Samen vererbt wird
Erst kürzlich konnten Forschende experimentell nachweisen, dass über den Samen Mikroorganismen von einer Pflanzengeneration zur nächsten vererbt werden.
05.12.2022
Biochemie | Bioinformatik | Mikrobiologie
Wie man zwei Milliarden Jahre zurückgeht und ein altes Enzym rekonstruiert
Forscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst.
02.12.2022
Ethologie | Säugetierkunde
Markierungsbäume von Geparden sind Hotspots der Kommunikation – auch für andere Tierarten
Markierungsbäume sind für Geparde wichtige Hotspots der Kommunikation: Dort tauschen sie über Duftmarken, Urin und Kot Informationen mit anderen und über andere Geparde aus.
02.12.2022
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
DBU: Weltbodentag am 5. Dezember
Mittlerweile leben acht Milliarden Menschen auf der Welt und Ernährungssicherung wird zu einer dringendsten Herausforderungen unserer Zeit.
01.12.2022
Physiologie
Altern Frauen anders als Männer?
Studien an Fruchtfliegen zeigen, wie das biologische Geschlecht die Wirkung des derzeit vielversprechendsten Anti-Aging-Medikaments Rapamycin beeinflusst.
29.11.2022
Ethologie | Zoologie
Geschlechterrollen im Tierreich hängen vom Verhältnis von Weibchen und Männchen ab
Wie wählerisch sollten Weibchen und Männchen sein, wenn sie einen Partner auswählen?
28.11.2022
Ökologie | Paläontologie | Säugetierkunde
Fossil aus dem Allgäu: Biber leben seit mehr als 11 Millionen Jahren im Familen-Clan
Die Hammerschmiede im Allgäu, Fundstelle des Menschenaffen Danuvius, ist eine einmalige Fundgrube für Paläontologen: Bereits über 140 fossile Wirbeltierarten konnten hier geborgen werden.