Isomerasen

Die Isomerase ist ein Enzym, das Isomerisierungs-Reaktionen, die Umwandlung einer Verbindung in eine isomere Struktur, katalysiert. Isomere sind Moleküle gleicher Summenformel, aber verschiedener absoluter Konfiguration oder Strukturformel. Racemasen katalysieren Racematisierungsreaktionen bei denen ein Wasserstoff am einzigen chiralen C-Atom einer Verbindung umgelagert wird. Die wichtigste biochemische Isomerisierungsreaktion ist die Aldose-Ketose-Umlagerung.

Die Isomerasen bildet die Gruppe 5 der EC-Nummern der Enzyme.

Beispiele

Enzymbeispiele

Andere Enzymklassen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Albert Gossauer: Struktur und Reaktivität der Biomoleküle, Verlag Helvetica Chimica Acta, Zürich, 2006, S. 450, ISBN 978-3-906390-29-1.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

15.04.2021
Anthropologie | Biodiversität | Primatologie
Bedrohte Lemuren: „Unser Verhalten entscheidet, wer überlebt“
Biologen zeigen in einer Studie am Beispiel des Fingertiers oder Aye-aye wie Bildungsarbeit dazubeitragen kann, bedrohte Tierarten zu schützen.
15.04.2021
Ethologie | Primatologie
Gorillamänner bluffen nicht!
Als eines der symbolträchtigsten Geräusche im Tierreich hat das Brusttrommeln Eingang in unsere Umgangssprache gefunden – darunter wird oft eine übertriebene Einschätzung der eigenen Leistungen verstanden.