Klinische Linguistik

Die Klinische Linguistik als Teilgebiet der angewandten Linguistik (Angewandte Sprachwissenschaft) befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Störungsbildern der Sprache, des Sprechens, des Schluckens, sowie der mündlichen und schriftlichen Kommunikation.

Die seit Jahren gestellte Frage der genauen Standortbestimmung dieses noch jungen Faches als Schnittstelle der großen Disziplinen Linguistik, Medizin und Psychologie ist weiterhin offen.

Ausbildung

Fundiertes linguistisches Wissen mit medizinischen, pädagogischen und psychologischen Kenntnissen über die kognitiven und anatomischen Grundlagen des Spracherwerbs, der Sprachverarbeitung und der Sprachproduktion ist die Grundlage für eine Tätigkeit in der klinischen Linguistik. Klinische Linguisten verfügen zumeist über eine interdisziplinäre Hochschulausbildung mit Schwerpunkten aus den Bereichen der Störungen der Sprachentwicklung und der Sprechmotorik.

Des Weiteren werden umfangreiche Kenntnisse der theoretischen und deskriptiven Linguistik, Psycho- und Neurolinguistik, Phonetik, Neurophonetik sowie Neurologie, Neuropsychologie und medizinischen Psychologie, sowie der Pädagogik erworben. Auch technische Disziplinen wie Informatik, Physik und Mathematik sind enthalten. Abgerundet wird die Ausbildung durch studienbegleitende klinische Praktika.

Tätigkeitsorte

Klinische Linguisten sind in Kliniken und Praxen tätig, in denen Sprachstörungen diagnostiziert und behandelt werden, oder sie arbeiten in Forschung und Lehre.

Auch eine Praxis-Niederlassung ist nach Zulassung durch den Medizinischen Dienst der Gesetzlichen Krankenkassen möglich. Als Voraussetzung für die Kassenzulassung gilt eine Zertifizierung durch den Bundesverband Klinischer Linguisten (BKL).

Tätigkeitsfelder

und den mit diesen Syndromen zusammenhängenden Störungsbildern, wie

  • Schreib- und Lesestörungen (Dysgraphien und Dyslexien) und
  • Sprechapraxien, aber auch
  • Stimm- und Sprechbildung (Menschliche Stimme/Sprechen)

Erarbeitet werden Möglichkeiten und Methoden zu deren

  • Prävention,
  • Früherkennung und Diagnostik,
  • Förderung oder Therapie.

Darüber hinaus bieten sich Verbindungen mit den Berufsfeldern der enthaltenen Fachbereiche und Disziplinen in Forschung, Lehre und Therapie an, beispielsweise Computerlinguistik und Spracherwerbsforschung.

Verwandte Fachdisziplinen

Zu den verwandten Fachdisziplinen zählen Sprechwissenschaft, Sprecherziehung, Sprachheilpädagogik und Logopädie.

Weblinks

Verbände & Organisationen

Universitäre Ausbildungsstätten in Deutschland (alphabet.)


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

22.10.2021
Physiologie | Toxikologie | Insektenkunde
Summ-Summ-Summ, Pestizide schwirr´n herum
Was Rapsfelder und Obstplantagen schützt, bedeutet für manche Organismen den Tod: Insektizide und Fungizide werden in der Landwirtschaft gegen Schädlinge und Pilze eingesetzt.
21.10.2021
Mikrobiologie | Genetik | Virologie
Kampf gegen Viren mit austauschbaren Verteidigungsgenen
Bakterien verändern mobile Teile ihres Erbgutes sehr schnell, um Resistenzen gegen Viren zu entwickeln.
21.10.2021
Genetik | Säugetierkunde
Endlich geklärt: Die Herkunft der heutigen Hauspferde
Pferde wurden zuerst in der pontisch-kaspischen Steppe im Nordkaukasus domestiziert, bevor sie innerhalb weniger Jahrhunderte den Rest Eurasiens eroberten.
21.10.2021
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Eizellenentnahme bei einem von zwei Nördlichen Breitmaulnashörnern eingestellt
Nach einer speziellen, umfassenden ethischen Risikobewertung hat das Team nun beschlossen, das ältere der beiden verbleibenden Weibchen – die 32-jährige Najin –, als Spenderin von Eizellen (Oozyten) in den Ruhestand zu schicken.
20.10.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Verheerende Auswirkungen von Insektenvernichtungsmittel
Neonicotinoide beeinflussen menschliche Neurone und schädigen potentiell somit nicht nur Insektenzellen, sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die zur Bekämpfung von Insekten eingesetzt werden.
20.10.2021
Ethologie | Neurobiologie | Säugetierkunde
Findet Rico - „den ganz besonderen Hund“
Zwei Forscherinnen sind auf der Suche nach „dem einen ganz besonderen Hund“.