Krabben

Dieser Artikel behandelt die Krebstiere. Zu weiteren Bedeutungen des Worts Krabbe siehe Krabbe (Begriffsklärung).

Zum Familiennamen Krabbe siehe Krabbe (Familienname)

Krabben
Winkerkrabbe (Uca pugilator)

Winkerkrabbe (Uca pugilator)

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Krebstiere (Crustacea)
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Krabben
Wissenschaftlicher Name
Brachyura
Linnaeus , 1758

Die Krabben (Brachyura) – auch echte Krabben oder Kurzschwanzkrebse – sind mit ca. 6800 Arten die größte Infraordnung der Ordnung Zehnfußkrebse. Die meisten Arten leben im Meer, einige aber auch im Süßwasser oder an Land. Krabben haben einen zu einer kurzen Schwanzplatte umgebildeten Hinterleib (Pleon), der umgeklappt unter dem Kopfbruststück (Cephalothorax) liegt – der Zwischenraum dient bei den Weibchen als Brutraum.

Die männlichen Begattungsorgane (Gonopoden) der Krabben leiten sich von doppelästigen Spaltfüßen ab, welch letztere sich bei den Weibchen noch als Pleopoden finden (diese werden bei der Brutpflege eingesetzt und können hunderttausende von Eiern tragen). Bei den Männchen sind Pleopoden rückgebildet oder ganz verschwunden. Nur die beiden ersten Pleopodenpaare sind regelmäßig als Gonopoden erhalten: Das erste Paar ist röhrenartig, das zweite meist fadenförmig und in der Röhre des ersten gelegen, vermutlich nach einem Kolben-Pumpen-Prinzip.
Das erste Beinpaar des Rumpfes ist zu großen Scheren umgebildet, die Augen sitzen auf Stielen. Krabben können bemerkenswert schnell seitwärts laufen ("Krebsgang").

Einige Krabbenarten gelten als Delikatesse, vor allem Taschenkrebse, Tiefseekrabben und die japanischen Riesenkrabben.

In der Küchensprache sind mit Krabben üblicherweise Garnelen, speziell Nordseegarnelen gemeint.

Systematik

Die Familien der Krabben:[1] [2]

Dromia personata
Hepatus epheliticus
Japanische Riesenkrabbe (Macrocheira kaempferi)
Atelecyclus rotundatus
Gemeine Strandkrabbe (Carcinus maenas)
Atergatis subdentatus
Potamon fluviatile
Westatlantische Reitkrabbe (Ocypode quadrata)
Harlekinkrabbe
(Cardisoma armatum)
Chinesische Wollhandkrabbe
(Eriocheir sinensis)
  • Podotremata de Haan, 1833
    • Überfamilie Cyclodorippoidea Ortmann, 1892
      • Cyclodorippidae Ortmann, 1892
      • Cymonomidae Bouvier, 1897
      • Phyllotymolinidae Tavares, 1998
    • Überfamilie Homolodromioidea Alcock, 1900
      • Homolodromiidae Alcock, 1900
    • Überfamilie Dromioidea De Haan, 1833
      • Schwammkrabben (Dromiidae) De Haan, 1833
      • Dynomenidae Ortmann, 1892
    • Überfamilie Homoloidea De Haan, 1839
      • Homolidae De Haan, 1839
      • Langbeinkrabben (Latreilliidae) Stimpson, 1858
      • Poupiniidae Guinot, 1991
    • Überfamilie Raninoidea De Haan, 1839
      • Raninidae De Haan, 1839
      • Symethidae Goeke, 1981
  • Eubrachyura de Saint Laurent, 1980
    • Heterotremata Guinot, 1977
      • Überfamilie Dorippoidea MacLeay, 1838
        • Dorippidae MacLeay, 1838
        • Orithyiidae Dana, 1853
      • Überfamilie Calappoidea Milne Edwards, 1837
        • Boxerkrabben (Calappidae) Milne Edwards, 1837
        • Hepatidae Stimpson, 1871
      • Überfamilie Leucosioidea Samouelle, 1819
        • Kugelkrabben (Leucosiidae) Samouelle, 1819
        • Matutidae De Hann, 1841
      • Überfamilie Majoidea Samouelle, 1819
        • Epialtidae MacLeay, 1838
        • Inachidae MacLeay, 1838
        • Inachoididae Dana, 1851
        • Dreieckskrabben, Seespinnen, Spinnenkrabben, Dekorateurkrabben (Majidae) Samouelle, 1819
        • Mithracidae Balss, 1929
        • Pisidae Dana, 1851
        • Tychidae Dana, 1851
      • Überfamilie Hymenosomatoidea MacLeay, 1838
        • Falsche Spinnenkrabben (Hymenosomatidae) MacLeay, 1838
      • Überfamilie Parthenopoidea MacLeay, 1838
        • Aethridae Dana, 1851
        • Dairidae Ng & Rodriguez, 1986
        • Daldorfiidae Ng & Rodriguez, 1986
        • Parthenopidae MacLeay, 1838
      • Überfamilie Retroplumoidea Gill, 1894
        • Retroplumidae Gill, 1894
      • Überfamilie Cancroidea Latreille, 1802
        • Atelecyclidae Ortmann, 1893
        • Taschenkrebse, Felsenkrabben (Cancridae) Latreille, 1802
        • Cheiragonidae Ortmann, 1893
        • Corystidae Samouelle, 1819
        • Pirimelidae Alcock, 1899
        • Thiidae Dana, 1852
      • Überfamilie Portunoidea Rafinesque, 1815
        • Carcinidae Mac Leay, 1838
        • Catopidae Borradaile, 1902
        • Tiefseekrabben (Geryonidae) Colosi, 1923
        • Macropipidae Stephenson & Campbell, 1960
        • Primelidae Alcock, 1899
        • Schwimmkrabben (Portunidae) Rafinesque, 1815
        • Thiidae Dana, 1852
      • Überfamilie Bythograeoidea Williams, 1980
        • Bythograeidae Williams, 1980
      • Überfamilie Xanthoidea MacLeay, 1838
        • Carpiliidae Ortmann, 1893
        • Eumedonidae Dana, 1853
        • Goneplacidae MacLeay, 1838
        • Hexapodidae Miers, 1886
        • Felsenkrabben (Menippidae) Ortmann, 1893
        • Panopeidae Ortmann, 1893
        • Wollkrabben (Pilumnidae) Samouelle, 1819
        • Platyxanthidae Guinot, 1977
        • Pseudorhombilidae Alcock, 1900
        • Korallenkrabben (Trapeziidae) Miers, 1886
        • Rundkrabben (Xanthidae) MacLeay, 1838
      • Überfamilie Bellioidea Dana, 1852
        • Belliidae Dana, 1852
      • Überfamilie Potamoidea Ortmann, 1896
        • Deckeniidae Ortmann, 1897
        • Platythelphusidae Colosi, 1920
        • Potamidae Ortmann, 1896
        • Potamonautidae Bott, 1970
      • Überfamilie Pseudothelphusoidea Ortmann, 1893
        • Pseudothelphusidae Ortmann, 1893
      • Überfamilie Gecarcinucoidea Rathbun, 1904
        • Gecarcinucidae Rathbun, 1904
        • Parathelphusidae Alcock, 1910
      • Überfamilie Cryptochiroidea Paulson, 1875
        • Gallkrabben (Cryptochiridae) Paulson, 1875
    • Thoracotremata Guinot, 1875
      • Überfamilie Pinnotheroidea De Haan, 1833
        • Pinnotheridae De Haan, 1833
      • Überfamilie Ocypodoidea Rafinesque, 1815
        • Camptandriidae Stimpson, 1858
        • Soldatenkrabben (Mictyridae) Dana, 1851
        • Ocypodidae Rafinesque, 1815
        • Palicidae Bouvier, 1898
      • Überfamilie Grapsoidea MacLeay, 1838
        • Landkrabben (Gecarcinidae) MacLeay, 1838
        • Glyptograpsidae Schubart, Cuesta & Felder, 2002
        • Quadratkrabben (Grapsidae) MacLeay, 1838
        • Plagusiidae Dana, 1851
        • Sesarmidae Dana, 1851
        • Varunidae Milne Edwards, 1853

Siehe auch

Krabbenfischerei

Quellen

  1. Systema Brachyurorum: Part 1. An Annotated checklist of extant Brachyuran crabs of the world, Raffles Bulletin of Zoology, Supplement Series, No. 17, 286pp.
  2. Sammy De Grave, N. Dean Pentcheff, Shane T. Ahyong et al.: A classification of living and fossil genera of decapod crustaceans. In: Raffles Bulletin of Zoology. Suppl. 21, 2009, S. 1–109.

Weblinks

 Commons: Krabben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

News Meldungen


29.05.2019
Zoologie - Ethologie
Schimpansen fischen und fressen Krabben
Schimpansen ernähren sich vor allem vegetarisch, manchmal fressen sie Fleisch. Forschende der Universität Zürich zeigen nun zum ersten Mal, dass Schimpansen auch Krabben fressen. Sie beobachteten in Guinea, wie Schimpansen regelmässig nach Krabben fischen.
11.10.2013
Zoologie - Mikrobiologie
Methanquellen der Tiefsee - Ein Bakterienschmaus für Steinkrabben


Das könnte dich auch interessieren