Limoida

Limoida
Lima sp.

Lima sp.

Systematik
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Unterstamm: Schalenweichtiere (Conchifera)
Klasse: Muscheln (Bivalvia)
Unterklasse: Autolamellibranchiata
Teilklasse: Flügelförmige (Pteriomorphia)
Ordnung: Limoida
Wissenschaftlicher Name
Limoida
Waller, 1978

Die Limoida sind eine Ordnung der Muscheln (Bivalvia), die zur Infraklasse Pteriomorphia innerhalb der Autolamellibranchiata gestellt wird. Es handelt sich um eine ausschließlich im Meer vorkommende Muschelgruppe. Die ältesten Limoida sind aus dem Unteren Karbon bekannt.

Charakterisierung

Die Gehäuse der Limoida sind häufig oval und ungleichklappig. Die Schale ist ausschließlich aragonitisch mit aufgelagerten kalzitischen Lagen. Typisch ist die kleinen "Ohren" und das Fehlen eines Byssusschlitzes. Die Schlossleiste ist reduziert und das Schloss ist zahnlos oder (pseudo-)taxodont. Das Ligament ist extern. Der vordere Schließmuskel ist reduziert, also monomyar. Der Fuß ist meist groß und kräftig. Bemerkenswert bei dieser Gruppe ist die Ausbildung von Manteltentakeln und "Augen" am Mantelrand.

Lebensweise

Die Limoida sind ausschließlich marin lebende Muscheln, die meist an das Substrat mit Hilfe des organischen Byssus angeheftet sind. Einige rezente Vertreter können durch ruckartiges Schließen der beiden Klappen des Gehäuses Rückstoß erzeugen und dadurch über kurze Strecken frei schwimmen.

Systematik

Die Limoida bestehen aus nur einer Überfamilie: Limoidea d´Orbigny, 1846 mit der einzigen Familie Limidae d´Orbigny, 1846

Einige Beispielgattungen[1]:

  • Feilenmuscheln (Lima)
  • Limaria
  • Acesta
  • Limatula

Einige fossile Gattungen[2]:

  • Elimata (Perm)
  • Serania (Trias)
  • Tirolidia (Trias)

Quellen

  1. Limidae bei Integrated Taxonomic Information System (ITIS)
  2. Raymond C. Moore: Treatise on Invertebrate Paleontology, Part N, Mollusca 6, Bivalvia (Volume 1). The University of Kansas & Geological Society of America, Boulder, Colorado, 1969.

Literatur

  • Michael Amler, Rudolf Fischer & Nicole Rogalla: Muscheln. Haeckel-Bücherei, Band 5. Enke Verlag, Stuttgart 2000 ISBN 3-13-118391-8.
  • Rüdiger Bieler & Paula M. Mikkelsen: Bivalvia - a look at the Branches. Zoological Journal of the Linnean Society, 148: 223-235, London 2006.

Weblinks

 Commons: Limoida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

22.10.2021
Physiologie | Toxikologie | Insektenkunde
Summ-Summ-Summ, Pestizide schwirr´n herum
Was Rapsfelder und Obstplantagen schützt, bedeutet für manche Organismen den Tod: Insektizide und Fungizide werden in der Landwirtschaft gegen Schädlinge und Pilze eingesetzt.
21.10.2021
Mikrobiologie | Genetik | Virologie
Kampf gegen Viren mit austauschbaren Verteidigungsgenen
Bakterien verändern mobile Teile ihres Erbgutes sehr schnell, um Resistenzen gegen Viren zu entwickeln.
21.10.2021
Genetik | Säugetierkunde
Endlich geklärt: Die Herkunft der heutigen Hauspferde
Pferde wurden zuerst in der pontisch-kaspischen Steppe im Nordkaukasus domestiziert, bevor sie innerhalb weniger Jahrhunderte den Rest Eurasiens eroberten.
21.10.2021
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Eizellenentnahme bei einem von zwei Nördlichen Breitmaulnashörnern eingestellt
Nach einer speziellen, umfassenden ethischen Risikobewertung hat das Team nun beschlossen, das ältere der beiden verbleibenden Weibchen – die 32-jährige Najin –, als Spenderin von Eizellen (Oozyten) in den Ruhestand zu schicken.
20.10.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Verheerende Auswirkungen von Insektenvernichtungsmittel
Neonicotinoide beeinflussen menschliche Neurone und schädigen potentiell somit nicht nur Insektenzellen, sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die zur Bekämpfung von Insekten eingesetzt werden.
20.10.2021
Ethologie | Neurobiologie | Säugetierkunde
Findet Rico - „den ganz besonderen Hund“
Zwei Forscherinnen sind auf der Suche nach „dem einen ganz besonderen Hund“.