Massisteria marina

Massisteria marina
Systematik
Stamm: Cercozoa
Klasse: Granofilosea
Ordnung: Leucodictyida
Familie: Massisteriidae
Gattung: Massisteria
Art: Massisteria marina
Wissenschaftlicher Name der Familie
Massisteriidae
Cavalier-Smith, 1993
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Massisteria
Larsen & Patterson, 1990
Wissenschaftlicher Name der Art
Massisteria marina
Larsen & Patterson, 1990

Massisteria marina ist ein heterotropher Flagellat aus der Gruppe der Cercozoa. Er ist die einzige Art der Gattung Massisteria und Familie Massisteriidae, und gehört zum Stamm Cercozoa. Sie ist in Meeren weit verbreitet und ernährt sich von Bakterien.

Merkmale

Die Zellen sind abgeflacht und tragen zwei kurze, nicht aktive Geißeln, die im amöboiden Stadium auf der Zelloberfläche aufliegen. Die Zellen bilden sehr dünne, verzweigte Pseudopodien, die kleine Extrusomen und Mikrotubuli enthalten.

Sie besitzen einen recht komplexen Zellzyklus, der Amöben, aktiv schwimmende zweigeißelige Zellen und Plasmodien umfasst. Zysten sind nicht bekannt.

Systematik

Massisteria wurde früher zu den Cercomonadida gestellt. Molekulargenetischen Untersuchungen zufolge gehört sie jedoch definitiv nicht in diese Gruppe. Verschiedene Arbeiten stellen sie in unterschiedliche Gruppen der Cercozoa, jeweils mit geringer statistischer Abstützung. Adl et al.[1] stellten sie daher incertae sedis in die Cercozoa. Bass et al. haben sie 2008 als eigene Familie Massisteriidae in die Klasse Granofilosea gestellt.[2]

Belege

  • Alexander P. Mylnikov, Serguei A. Karpov: Review of diversity and taxonomy of cercomonads. Protistology, Band 3, 2004, S. 201–217. ISSN 1680-0826

Einzelnachweise

  1. Sina M. Adl et al.: The New Higher Level Classification of Eukaryotes with Emphasis on the Taxonomy of Protists. The Journal of Eukaryotic Microbiology, Band 52, 2005, S. 399-451 (Abstract und Volltext)
  2. David Bass, Ema E.-Y.Chao, Sergey Nikolaev, Akinori Yabuki, Ken-ichiro Ishida, Cédric Berney, Ursula Pakzad, Claudia Wylezich, Thomas Cavalier-Smith: Phylogeny of Novel Naked Filose and Reticulose Cercozoa: Granofilosea cl.n. and Proteomyxidea Revised. Protist, 2008 doi:10.1016/j.protis.2008.07.002

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage