Nausithoidae

Nausithoidae
Nausithoe aurea

Nausithoe aurea

Systematik
Stamm: Nesseltiere (Cnidaria)
Klasse: Schirmquallen (Scyphozoa)
Ordnung: Kranzquallen (Coronatae)
Familie: Nausithoidae
Wissenschaftlicher Name
Nausithoidae
Bigelow, 1913

Die Nausithoidae sind eine Familie der Schirmquallen (Scyphozoa). Derzeit sind etwa 26 Arten bekannt, die meist in tieferen Gewässern leben.

Merkmale

Die Familie umfasst sowohl metagenetische Gattungen als auch eine Gattung, die nur (noch) ein Polypenstadium bildet. Die Polypen sitzen in schlanken Peridermröhren aus Chitin und können durch Strobilation Ephyralarven produzieren, die sich zu Medusen weiter entwickeln, aber auch Planuloide (oder planulalarven-ähnliche Gebilde), die lediglich wieder zu Polypen auswachsen. Die Medusen haben acht Rhopalia, acht Tentakel, 16 randliche Lappen und 16 radiale Magentaschen. Die Medusen sind meist relativ klein (9–35 mm).[1]

Geographisches Vorkommen

Die Arten der Familie sind weltweit verbreitet. Die meisten Arten kommen in größeren Tiefen vor. Nausithoë werneri Jarms, 1990, kommt z. B. in Tiefen von 200 bis 3000 m Tiefe vor.[2] Dagegen wurde Thecoscyphus zibrowii bisher nur in Unterwasserhöhlen in 5 und 15 m Wassertiefe gefunden.[3]

Systematik

Derzeit werden der Familie Nausithoidae drei Gattungen zugewiesen:[4]

  • Nausithoë Kölliker, 1853,
  • Palephyra Haeckel, 1880, sowie
  • Thecoscyphus Werner, 1984, mit:

Nach ersten molekulargenetischen Untersuchungen sind die Nausithoidae aber wohl polyphyletisch.[5]

Quellen

Literatur

  • Marymegan Daly, Mercer R. Brugler, Paulyn Cartwright, Allen G. Collin, Michael N. Dawson, Daphne G. Fautin, Scott C. France, Catherine S. McFadden, Dennis M. Opresko, Estefania Rodriguez, Sandra L. Romano sowie Joel L. Stake: The phylum Cnidaria: A review of phylogenetic patterns and diversity 300 years after Linnaeus. Zootaxa, Wellington 2007. 1668: 127–182. ISSN 1175-5326 – Abstract (PDF-Datei; 406 kB)
  • Gerhard Jarms: Taxonomic characters from the polyp tubes of coronate medusae (Scyphozoa, Coronatae). Hydrobiologia, 1991. 216/217: 463–470. doi:10.1007/BF00026500

Einzelnachweise

  1. Garron Hale: The Classification and Distribution of the Class Scyphozoa. (Online-PDF-Datei; 1,88 MB)
  2. Cedamar – Census of the Diversity of Abyssal Marine Life
  3. Ilka Sötje: Untersuchungen zur reduzierten Metagenese von Thecoscyphus zibrowii Werner, 1984 (Cnidaria, Scyphozoa) (PDF-Datei; 6,76 MB&nbsp), Inauguraldissertation, Universität Hamburg, 2003
  4. World Register of Marine Species
  5. Michael N. Dawson: Some implications of molecular phylogenetics for understanding biodiversity in jellyfishes, with emphasis on Scyphozoa. Hydrobiologia, 2004. 530/531: 249–260. doi:10.1007/s10750-004-2659-3

Weblinks

 Commons: Nausithoidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage