Rhizobiales


Rhizobiales

Bartonella henselae (dunkle Partikel) in der Herzklappe eines Menschen

Systematik
Klassifikation: Lebewesen
Domäne: Bakterien
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Alphaproteobacteria
Ordnung: Rhizobiales
Wissenschaftlicher Name
Rhizobiales
(Kuykendall, 2006)

Die Rhizobiales bilden eine Ordnung innerhalb der Alphaproteobakterien. Es handelt sich um eine phänotypisch und den Stoffwechsel betreffend vielfältige Gruppe von Bakterien deren Zuordnung auf 16S-rRNA Gensequenzanalysen beruht.

In einigen Familien sind Knöllchenbakterien zu finden, Bakterien die in der Lage sind Stickstoff zu fixieren und eine Symbiose mit Pflanzen eingehen. Hierbei handelt sich vor allem um Arten der Gattungen Rhizobium und Bradyrhizobium. Die Familie Methylocystaceae umfasst methanotrophe Arten die Methan als einzige Kohlenstoffquelle für Wachstum und Aufbau der Zellsubstanz nutzen. Arten der Gattung Bartonella sind gefährliche Krankheitserreger, sie können sogenannte Bartonellosen verursachen, hierzu zählt z. B. das von Bartonella quintana ausgelöste Schützengrabenfieber (auch Fünf-Tage-Fieber genannt). Die Gattung Bartonella zählte früher zu der Familie Rickettsiaceae der Ordnung Rickettsiales, aufgrund von Analysen der 16S-rRNA wurde sie in die Ordnung Rhizobiales versetzt.

Weitere wichtige Vertreter sind Azorhizobium, Nitrobacter, Brucella, Beijerinckia und Agrobacterium.

Systematik

Zur Ordnung der Rhizobiales gehören folgende Familien[1]

  • „Aurantimonadaceae“
  • Bartonellaceae, mit nur einer Gattung, Bartonella
  • Beijerinckiaceae
  • Bradyrhizobiaceae
  • Brucellaceae
  • Cohaesibacteraceae
  • Hyphomicrobiaceae
  • Methylobacteriaceae
  • Methylocystaceae
  • Phyllobacteriaceae
  • Rhizobiaceae
  • Rhodobiaceae
  • Xanthobacteraceae

Quellen

  1. J.P. Euzéby: List of Prokaryotic names with Standing in NomenclatureOrdnung Rhizobiales (Stand November 2008)

Literatur

  • George M. Garrity: Bergey's manual of systematic bacteriology. 2. Auflage. Springer, New York, 2005, Vol. 2: The Proteobacteria Part C: The Alpha-, Beta-, Delta-, and Epsilonproteabacteria ISBN 0-387-24145-0
  • Michael T. Madigan, John M. Martinko, Jack Parker: Brock - Mikrobiologie. 11. Auflage. Pearson Studium, München 2006, ISBN 3-8274-0566-1
  • Werner Köhler (Hrsg.): Medizinische Mikrobiologie, 8. Aufl., München / Jena 2001 ISBN 978-3-437-41640-8

Weblinks

Commons: Rhizobiales – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

06.12.2022
Biodiversität | Ökologie
Es geht ums Ganze beim Erhalt der biologischen Vielfalt
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität sowie Kolleginnen und Kollegen haben eine Liste konkreter Handlungen zum aktiven Schutz der biologischen Vielfalt vorgelegt.
05.12.2022
Botanik | Ökologie
Wie das Mikrobiom der Pflanzen mit dem Samen vererbt wird
Erst kürzlich konnten Forschende experimentell nachweisen, dass über den Samen Mikroorganismen von einer Pflanzengeneration zur nächsten vererbt werden.
05.12.2022
Biochemie | Bioinformatik | Mikrobiologie
Wie man zwei Milliarden Jahre zurückgeht und ein altes Enzym rekonstruiert
Forscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst.
02.12.2022
Ethologie | Säugetierkunde
Markierungsbäume von Geparden sind Hotspots der Kommunikation – auch für andere Tierarten
Markierungsbäume sind für Geparde wichtige Hotspots der Kommunikation: Dort tauschen sie über Duftmarken, Urin und Kot Informationen mit anderen und über andere Geparde aus.
02.12.2022
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
DBU: Weltbodentag am 5. Dezember
Mittlerweile leben acht Milliarden Menschen auf der Welt und Ernährungssicherung wird zu einer dringendsten Herausforderungen unserer Zeit.
01.12.2022
Physiologie
Altern Frauen anders als Männer?
Studien an Fruchtfliegen zeigen, wie das biologische Geschlecht die Wirkung des derzeit vielversprechendsten Anti-Aging-Medikaments Rapamycin beeinflusst.
29.11.2022
Ethologie | Zoologie
Geschlechterrollen im Tierreich hängen vom Verhältnis von Weibchen und Männchen ab
Wie wählerisch sollten Weibchen und Männchen sein, wenn sie einen Partner auswählen?
28.11.2022
Ökologie | Paläontologie | Säugetierkunde
Fossil aus dem Allgäu: Biber leben seit mehr als 11 Millionen Jahren im Familen-Clan
Die Hammerschmiede im Allgäu, Fundstelle des Menschenaffen Danuvius, ist eine einmalige Fundgrube für Paläontologen: Bereits über 140 fossile Wirbeltierarten konnten hier geborgen werden.