Steinkräuter

Steinkräuter
Berg-Steinkraut (Alyssum montanum), Illustration

Berg-Steinkraut (Alyssum montanum), Illustration

Systematik
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Tribus: Alysseae
Gattung: Steinkräuter
Wissenschaftlicher Name
Alyssum
L.

Die Pflanzengattung Steinkräuter (Alyssum) gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Beschreibung

Vegetative Merkmale

Alyssum-Arten wachsen als ein-, zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen, selten Halbsträucher und erreichen Wuchshöhen von etwa 8 bis 100 cm. Die Wurzel ist dünn und spindelförmig ausgebildet. Oberirdische Pflanzenteile besitzen meist sitzende Sternhaare oder selten einfache Haare (Trichome). Die aufrechten, aufsteigenden oder liegenden Stängel können verzweigt oder unverzweigt sein. Die gestielten oder sitzenden Laubblätter sind in grundständigen Rosetten und/oder wechselständig am Stängel verteilt angeordnet. Die einfachen Blattspreiten sind ganzrandig.

Generative Merkmale

Traubige Blütenstände stehen einzeln oder in schirmtraubigen oder rispigen Gesamtblütenständen zusammen und enthalten wenige bis viele Blüten. Die Blütenstiele sind dünn oder gedrungen. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind vierzählig mit doppelten Perianth. Die vier Kelchblätter sind eiförmig bis länglich. Die vier Kronblätter sind weiß, gelb oder selten rosa. Es sind sechs Staubblätter vorhanden. Die Staubfäden können ein-, beidseitig oder nicht geflügelt sein und es können Anhängsel vorhanden sein oder sie sind gezähnt. Die Staubbeutel sind eiförmig oder länglich. Es sind vier Nektardrüsen vorhanden, eines auf jeder Seite der seitlichen Staubblätter, aber es sind keine mittleren Nektardrüsen vorhanden. In jedem Fruchtknoten befinden sich in apikaler oder parietaler Plazentation ein oder zwei (selten vier bis acht) Samenanlagen. Die Narbe ist kopfig.

Gestielte Schötchen von Alyssum simplex.
Samen des Kelch-Steinkrautes (Alyssum alyssoides).

Die gestielten Schötchen sind meist sehr flach und je nach Art unterschiedlich geformt. mit geflügelten oder ungeflügelten Samen gebildet. Auf den flaumig behaarten oder glatten Klappen befinden sich keine Nerven. Das Replum ist gerundet. Das breite Septum ist vollständig ausgebildet, häutig und ohne Nerven. Die in zwei Reihen oder ohne Reihen liegenden Samen sind abgeflacht, mehr oder weniger kreis- bis eiförmig und können Flügel besitzen. Der Samenmantel kann glatt oder leicht netzartig sein.

Vorkommen

Die Arten haben ihre Heimat hauptsächlich im südwestlichen Asien, Südosteuropa und Nordafrika. Ein Schwerpunkt der Artenvielfalt ist das Mittelmeergebiet. Nur sechs Arten kommen in Nordamerika vor.

Systematik

Die Gattung Alyssum gehört zur Tribus Alysseae in der Familie der Brassicaceae [1]. Der Gattungsname Alyssum wurde 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum, 2, S. 650-652 [2] erstveröffentlicht. Typusart ist Alyssum montanum L.. Für Alyssum L. gibt es einige Synonyme: Gamosepalum Hausskn., Meniocus Desv., Odontarrhena C.A.Mey., Psilonema C.A.Mey., Ptilotrichum C.A.Mey., Triplopetalum Nyár. [1]. Der Gattungsname Alyssum leitet sich vom griechischen a- für nicht oder ohne und lyssa für Tollwut oder Wahnsinn ab;

Arten (Auswahl)

Es gibt etwa 170 Alyssum-Arten [1]:

  • Alpen-Steinkraut (Alyssum alpestre L.)
  • Kelch-Steinkraut oder Gemeines Steinkraut (Alyssum alyssoides (L.) L., Syn.: A. calycinum L., A. campestre (L.) L., A. minus Rothm., Clypeola alyssoides L., Clypeola campestris L.)
  • Alyssum argenteum All.
  • Alyssum atlanticum Desf.
  • Alyssum baumgartnerianum Bornm.
  • Alyssum baeticum
  • Alyssum bertolonii
  • Alyssum bornmuelleri Hausskn. ex Degen
  • Alyssum borzaeanum Nyár.
  • Alyssum bracteatum Boiss. & Buhse
  • Alyssum cadevallianum
  • Alyssum caliacrae
  • Alyssum calycocarpum
  • Alyssum canescens DC.
  • Alyssum condensatum Boiss. & Hausskn.
  • Alyssum constellatum Boiss.
  • Alyssum corsicum Duby
  • Alyssum cuneifolium Ten.
  • Alyssum dasycarpum Stephan ex Willd.
  • Alyssum densistellatum
  • Steppen-Steinkraut (Alyssum desertorum Stapf)
  • Alyssum diffusum Ten.
  • Alyssum doerfleri
  • Alyssum erosulum Gennari & Pestal. ex Clementi (Syn.: A. suffrutescens Boiss.)
  • Alyssum euboeum
  • Alyssum fallacinum
  • Alyssum fastigiatum
  • Alyssum fedtschenkoanum
  • Alyssum fischeranum
  • Alyssum flahaultianum Emb.
  • Alyssum foliosum
  • Alyssum fragillimum
  • Alyssum fulvescens
  • Alyssum granatense Boiss. & Reut.
  • Alyssum gustavssonii
  • Alyssum handelii Hayek
  • Alyssum heldreichii
  • Alyssum heterotrichum
  • Rauhaariges Steinkraut (Alyssum hirsutum M.Bieb.)
  • Alyssum homalocarpum
  • Alyssum idaeum Boiss. & Heldr.
  • Alyssum lanceolatum
  • Alyssum lapeyrousianum
  • Alyssum lassiticum
  • Alyssum lenense Adams
  • Alyssum ligusticum Breistr.
  • Alyssum linifolium Stephan ex Willd.
  • Alyssum loiseleurii P.Fourn. (Syn.: A. arenarium Loisel.)
  • Alyssum longicaule
  • Alyssum longistylum
  • Alyssum macrocarpum
  • Alyssum marginatum Steud. ex Boiss.
  • Alyssum markgrafii O.E.Schulz
  • Alyssum minutum Schltdl. ex DC.
  • Alyssum moellendorfianum
  • Berg-Steinkraut (Alyssum montanum L.)
  • Mauer-Steinkraut (Alyssum murale Waldstein & Kitaibel)
  • Alyssum nebrodense Tineo
  • Alyssum nevadense
  • Alyssum obovatum (C.A.Meyer) Turcz.
  • Alyssum obtusifolium
  • Obir-Steinkraut oder Alpen-Steinkraut (Alyssum ovirense A.Kern.)
  • Alyssum pateri Nyár.
  • Alyssum peltarioides Boiss.
  • Alyssum pulvinare
  • Alyssum purpureum Lag. & Rodr.
  • Alyssum pyrenaicum
  • Siebenbürger Steinkraut oder Kriechendes Steinkraut (Alyssum repens Baumg.)
  • Alyssum reverchonii
  • Alyssum robertianum
  • Alyssum rostratum
  • Alyssum scardicum
  • Alyssum scutigerum Durieu
  • Alyssum serpyllifolium Desf.
  • Alyssum sibiricum Willd.
  • Alyssum siculum
  • Alyssum simplex Rudolphi (Syn.: A. campestre auct. nonn., A. micranthum C. A.Mey., A. minus auct., A. minus var. micranthum (C.A.Mey.) T.R.Dudley, Clypeola minor L., nom. inval.)
  • Alyssum smolikanum
  • Alyssum smyrnaeum
  • Alyssum sphacioticum
  • Dorn-Steinkraut (Alyssum spinosum L.)
  • Alyssum stapfii Vierh.
  • Alyssum stribrnyi
  • Alyssum strictum Willd.
  • Alyssum strigosum Banks & Sol.
  • Alyssum szowitsianum Fisch. & C.A.Mey. (Syn.: A. stenostachyum Botsch. & Vved. )
  • Alyssum tavolarae
  • Alyssum taygeteum
  • Alyssum tenium
  • Alyssum tenuifolium
  • Alyssum tortuosum Waldst. & Kit. ex Willd.
  • Alyssum turkestanicum Regel & Schmalh.
  • Alyssum umbellatum Desv.
  • Alyssum wierzbickii
  • Wulfen-Steinkraut (Alyssum wulfenianum Schltdl.)
  • Alyssum xanthocarpum Boiss.

Einige Arten gehören heute nicht mehr in diese Gattung:

Alyssum saxatile L. ist heute Aurinia saxatilis (L.) Desv.
Alyssum maritimum L. ist heute Lobularia maritima L.

Bilder

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Gattung bei GRIN.
  2. Carl von Linné: Species Plantarum, 2, 1753, S. 650-652 eingescannt bei biodiversitylibrary.org.

Weblinks

 Commons: Steinkräuter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte dich auch interessieren