Turks-und-Caicos-Leguan

Turks-und-Caicos-Leguan
Turks-und-Caicos-Leguan (Cyclura carinata)

Turks-und-Caicos-Leguan (Cyclura carinata)

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Teilordnung: Leguanartige (Iguania)
Familie: Leguane (Iguanidae)
Gattung: Cyclura
Art: Turks-und-Caicos-Leguan
Wissenschaftlicher Name
Cyclura carinata
(Richard Harlan, 1824)
Turks-und-Caicos-Leguan

Der Turks-und-Caicos-Leguan (Cyclura carinata) gehört zur Familie der Leguane (Iguanidae).

Beschreibung

Die männlichen Tiere haben eine Körperlänge (einschließlich Schwanz) von 60 bis 75 Zentimeter. Die kleineren Weibchen erreichen eine Länge von rund 50 Zentimetern. Das Gewicht der Tiere liegt zwischen 1 und 1,5 Kilogramm. Die Männchen unterscheiden sich durch ihren Nackenkamm von den Weibchen.

Verbreitung

Turks-und-Caicos-Leguane leben auf den Turks- und Caicosinseln.

Nahrung

Die Tiere fressen Früchte, Blätter, Blüten, Gemüse und Insekten.

Fortpflanzung

Die Paarungszeit der Leguane ist im Mai. Das Weibchen legt zwei bis neun Eier. Nach rund drei Wochen schlüpfen die Jungen. Sie erreichen ihre Geschlechtsreife nach rund sieben Jahren.

Gefährdung

Turks-und-Caicos-Leguane sind laut der Roten Liste der IUCN vom Aussterben bedroht (critically endangered).

Literatur

  • Manfred Rogner: Geckos, Flossenfüße, Agamen, Chamäleons und Leguane. Ulmer, Stuttgart 2005, ISBN 3-8001-7248-8 (Echsen. Band 1).

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (6 Meldungen)