Wenigblättriger Milchstern

Wenigblättriger Milchstern
Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Unterfamilie: Scilloideae
Gattung: Milchsterne (Ornithogalum)
Art: Wenigblättriger Milchstern
Wissenschaftlicher Name
Ornithogalum oligophyllum
E.D.Clarke

Der Wenigblättrige Milchstern (Ornithogalum oligophyllum) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae).

Beschreibung

Der Wenigblättrige Milchstern ist eine ausdauernde, krautige Zwiebelpflanze, die Wuchshöhen von meist 4 bis 15 Zentimeter erreicht. Die 2 bis 3 (4) Blätter sind niederliegend, verkehrteilanzettlich-spatelförmig, am Ende plötzlich abgerundet und haben keinen weißen Mittelstreifen. Sie messen 6 bis 20 × 0,5 bis 20 Zentimeter. In der Regel sind 2 bis 5 Blüten vorhanden, selten auch mehr. Die Perigonblätter sind 11 bis 16 Millimeter lang. Die Kapsel weist 6 paarweise genäherte Flügel auf.

Die Blütezeit reicht von März bis April.

Vorkommen

Der Wenigblättrige Milchstern kommt im Süd-Balkan, in der Süd-Türkei, im Kaukasus, in Trankskaukasien und im West-Iran auf felsigen Grashängen, in Hochgebirgswiesen und an Schneeflecken vor. Im Süd seines Verbreitungsgebietes ist er in Höhenlagen von (630) 2000 bis 3000 Meter zu finden.

Nutzung

Der Wenigblättrige Milchstern wird selten als Zierpflanze für Steingärten genutzt. Er ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in Kultur.

Belege

  • Eckehardt J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Das könnte dich auch interessieren