Aceros


Asiatische Kehlsack-Hornvögel

Runzelhornvogel (Aceros corrugatus)

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Rackenvögel (Coraciiformes)
Familie: Nashornvögel (Bucerotidae)
Gattung: Asiatische Kehlsack-Hornvögel
Wissenschaftlicher Name
Aceros
Hodgson, 1844

Aceros ist eine Gattung der Nashornvögel (Bucerotidae), deren Vertreter in Südostasien beheimatet sind. Ein deutscher Name ist nicht etabliert, gelegentlich werden sie als Asiatische Kehlsack-Hornvögel oder Jahrvogel-Verwandte bezeichnet. Es sind große Vögel, deren Oberschnabel keinen voll ausgebildeten Hornhelm, sondern nur einen erhabenen Wulst an der Basis, aufweist. Außerdem sind eine Reihe von Querfurchen ausgebildet. Die nackte Haut an der Kehle und im Gesicht ist auffällig gefärbt. Die Gefiederfärbung ist bei den beiden Geschlechtern unterschiedlich, der Schwanz ist immer weiß. Alle Arten der Gattung Aceros sind, wie die übrigen Vertreter der Nashornvögel, Höhlenbrüter. [1]

Arten

Der Gattung werden heute fünf bzw. zehn Arten zugerechnet, abhängig davon, ob die Untergattung Rhyticeros als eigene Gattung anerkannt wird oder nicht:

  • Untergattung Aceros[2]:
    • Helmhornvogel (Aceros cassidix)
    • Runzelhornvogel (Aceros corrugatus)
    • Mindanaohornvogel (Aceros leucocephalus)
    • Nepalhornvogel (Aceros nipalensis)
    • Panayhornvogel (Aceros waldeni)
  • Untergattung Rhyticeros[3]:
    • Sumbahornvogel (Aceros everetti)
    • Narcondam-Jahrvogel (Aceros narcondami)
    • Papuahornvogel (Aceros plicatus)
    • Blythhornvogel (Aceros subruficollis)
    • Furchenhornvogel (Aceros undulatus)

Eine bisher unbeschriebene Aceros-Art ist durch fossile Knochen vom Atoll Lifou in den Loyalitätsinseln bekannt geworden.[4]

Literatur

  1. T.C. Jerdon: The Birds of India. Military Orphan Press, Kalkutta 1862, S. 250.
  2. Eintrag der Gattung Aceros bei ITIS
  3. Eintrag der Gattung Rhyticeros bei ITIS
  4. D. W. Steadman: Extinction and Biogeography of Tropical Pacific Birds. University Of Chicago Press, Chicago 2006, ISBN 978-0-226-77141-0, S. 159, 367.

Weblinks

Commons: Aceros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

02.02.2023
Anthropologie | Physiologie
Beeinflussen Bildschirme unseren Biorhythmus?
Der Vorteil technischer Geräte liegt auf der Hand: Zeitersparnis und Komfort, doch manche dieser Geräte und damit verbundene Verhaltensweisen wirken noch ganz anders auf uns, denn sie können unsere inneren Uhren beeinflussen.
02.02.2023
Anthropologie | Ökologie | Paläontologie
Erster Beweis für Elefantenjagd durch den frühen Neandertaler
Untersuchung von Funden in Neumark-Nord bei Halle erbringen den ersten eindeutigen Beweis für die Jagd von Elefanten in der menschlichen Evolution und neue Erkenntnisse über die Lebensweise der Neandertaler.
02.02.2023
Biochemie | Neurobiologie
Untersuchung von Prozessen im Kleinhirn
An verschiedenen Erkrankungen, die das motorische Lernen betreffen, sind Prozesse im Kleinhirn beteiligt.
01.02.2023
Biodiversität | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
Wovon die Widerstandskraft von Savannen abhängt
Extreme klimatische Ereignisse gefährden zunehmend Savannen weltweit.
01.02.2023
Biochemie | Mikrobiologie
Proteinvielfalt in Bakterien
Als Proteinfabrik der Zelle hat das Ribosom die Aufgabe, bestimmte Teile der mRNA in ein Eiweiß zu übersetzen: Um zu erkennen, wo es damit anfangen und wieder aufhören muss, braucht es so genannte Start- und Stopcodons.
30.01.2023
Ökologie | Physiologie
Ernährungsumstellung: Die Kreativität der fleischfressenden Pflanzen
In tropischen Gebirgen nimmt die Zahl der Insekten mit zunehmender Höhe ab.
27.01.2023
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Neobiota | Ökologie
Auswirkungen von fremden Baumarten auf die biologische Vielfalt
Nicht-einheimische Waldbaumarten können die heimische Artenvielfalt verringern, wenn sie in einheitlichen Beständen angepflanzt sind.
27.01.2023
Biochemie | Botanik | Physiologie
Wie stellen Pflanzen scharfe Substanzen her?
Wissenschaftler*innen haben das entscheidende Enzym gefunden, das den Früchten der Pfefferpflanze (lat Piper nigrum) zu ihrer charakteristischen Schärfe verhilft.