Apo-Riff

Apo-Riff (Philippinen)
Lage des Apo-Riffs

Das Apo-Riff liegt im Zentrum der Mindoro-Straße, zwischen dem Palawan-Archipel und der Insel Mindoro in den Philippinen. Es liegt innerhalb des Apo Reef Marine Natural Parks etwa 1 km westlich zweier wesentlich größerer, dreieckig aufgebauter Korallenriffe.

Geografie

Am südöstlichen Rande der Südchinesischen See gelegen ist es nur 2½ Bootsstunden von der Tauchinsel Pandan Island an der Westküste Mindoros (15 nautische Meilen), 6–8 Stunden von Puerto Galera an der Nordostküste Mindoros und 4–6 Stunden von der Inselhauptstadt Coron auf Busuanga / Palawan (21 nautische Meilen gemessen ab nordöstlichstem Punkt der Insel) entfernt. Die Apo-Insel sollte nicht mit der gleichnamigen Apo-Insel bei Negros verwechselt werden.

Die Mindoro-Straße ist eine wichtige Seestraße für nationale und internationale Schifffahrtrouten nach China, Korea und Japan. Um in den Untiefen nicht auf Grund zu laufen, steht auf ihr ein großer Leuchtturm (Koordinaten: 12° 40′ N, 120° 25′ O). Sein Funkfeuer ist auch ein wichtiger Orientierungspunkt für den Flugverkehr.

Geschichte

Bis weit in die 1990er Jahre hinein wurde das Riff mit Dynamit- und später Cyanidfischerei ausgeplündert. Weite Bereiche haben sich bis heute noch nicht davon erholt. Mit dem Präsidentenerlass vom 6. September 1996 wurde das Apo-Riff ein Teil des Apo Reef Marine Natural Park. Auf der Apo-Insel sind 8 Parkranger permanent stationiert, um das totale Fangverbot durchzusetzen.

Natur

Unter den 47 Arten der Zug- und heimischen Vögel findet sich auch die gefährdete Kragentaube (auch Nikobarentaube, Caloenas nicobarico). Suppen- (Chelonia mydas) und Echte Karettschildkröten (Eretmochelys imbricata) nutzen die Abgeschiedenheit zur Eiablage. In einer Studie von 1981 wurden 190 Korallenarten gezählt. 78 Gattungen der Wirbellosen wie Riesenmuscheln (Tridacnidae), Langusten (Pasulirus), das Tritonshorn (Charonia tritonis) und das Perlboot, auch Nautilius genannt, sind nur ein Teil der Unterwasserwelt. Hinzu kommen Delfine sowie bisher beobachtete 385 Fischarten, darunter Haie, Rochen, Mantas, und Walhaie .

Nutzung

Das Riff ist unter Tauchern und Schnorchlern weltberühmt, in der Region sind nur das Tubbataha-Riff und das Riffsystem um das Cagayan-Archipel, beide in der Sulusee damit vergleichbar.

Koordinaten: 12° 42′ N, 120° 29′ O

Weblinks

Die News der letzten Tage

06.12.2022
Biodiversität | Ökologie
Es geht ums Ganze beim Erhalt der biologischen Vielfalt
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität sowie Kolleginnen und Kollegen haben eine Liste konkreter Handlungen zum aktiven Schutz der biologischen Vielfalt vorgelegt.
05.12.2022
Botanik | Ökologie
Wie das Mikrobiom der Pflanzen mit dem Samen vererbt wird
Erst kürzlich konnten Forschende experimentell nachweisen, dass über den Samen Mikroorganismen von einer Pflanzengeneration zur nächsten vererbt werden.
05.12.2022
Biochemie | Bioinformatik | Mikrobiologie
Wie man zwei Milliarden Jahre zurückgeht und ein altes Enzym rekonstruiert
Forscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst.
02.12.2022
Ethologie | Säugetierkunde
Markierungsbäume von Geparden sind Hotspots der Kommunikation – auch für andere Tierarten
Markierungsbäume sind für Geparde wichtige Hotspots der Kommunikation: Dort tauschen sie über Duftmarken, Urin und Kot Informationen mit anderen und über andere Geparde aus.
02.12.2022
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
DBU: Weltbodentag am 5. Dezember
Mittlerweile leben acht Milliarden Menschen auf der Welt und Ernährungssicherung wird zu einer dringendsten Herausforderungen unserer Zeit.
01.12.2022
Physiologie
Altern Frauen anders als Männer?
Studien an Fruchtfliegen zeigen, wie das biologische Geschlecht die Wirkung des derzeit vielversprechendsten Anti-Aging-Medikaments Rapamycin beeinflusst.
29.11.2022
Ethologie | Zoologie
Geschlechterrollen im Tierreich hängen vom Verhältnis von Weibchen und Männchen ab
Wie wählerisch sollten Weibchen und Männchen sein, wenn sie einen Partner auswählen?
28.11.2022
Ökologie | Paläontologie | Säugetierkunde
Fossil aus dem Allgäu: Biber leben seit mehr als 11 Millionen Jahren im Familen-Clan
Die Hammerschmiede im Allgäu, Fundstelle des Menschenaffen Danuvius, ist eine einmalige Fundgrube für Paläontologen: Bereits über 140 fossile Wirbeltierarten konnten hier geborgen werden.
28.11.2022
Anthropologie | Neurobiologie
Arbeitsgedächtnis: Vorbereitung auf das Unbekannte
Beim Arbeitsgedächtnis, oder auch Kurzeitgedächtnis genannt, galt lange die Theorie, dass seine Kernaufgabe die aktive Speicherung von Informationen über einen kurzen Zeitraum ist.
28.11.2022
Meeresbiologie | Ökologie
Offshore-Windparks verändern marine Ökosysteme
Der Ausbau von Offshore-Windparks in der Nordsee geht voran, doch die Konsequenzen für die marine Umwelt, in der sie errichtet werden, sind noch nicht vollständig erforscht.
25.11.2022
Evolution | Genetik | Neurobiologie
Was haben Oktopus und Mensch gemeinsam?
Kopffüßler sind hochintelligente Tiere mit komplexem Nervensystem, dessen Evolution mit der Entwicklung von auffällig viel neuer microRNA verbunden ist.