Fintlandsmoor

Das Fintlandsmoor ist ein Naturschutzgebiet in Niedersachsen. Es ist ein Resthochmoor mit einer Fläche von 141 ha und befindet sich zwischen den Gemeinden Westerstede und Bad Zwischenahn.

Die Hochmoorflächen werden von einem Gitter aus strukturarmen Entwässerungsgräben gegliedert und entwässert, die über Ollenbäke und Aper Tief mit der Jümme in Verbindung stehen. Den Naturraum prägen kleinstrukturierte Flächen mesophilen Grünlands und die landwirtschaftlich genutzten Flächen. Großflächiger finden sich Ackerflächen und Baumschulen. Ebenfalls kleinflächig sind ungenutzte Moorbirkenwälder sowie wertvolle Restmoorflächen oder wiedervernässte Torfstiche und Abbauflächen in der Landschaft zu entdecken.

Die Hochmoorflächen sind zum großen Teil vegetationslos oder mit Pfeifengras, Heide und Seggenarten bewachsen. Das Fintlandsmoor bietet zahlreichen moortypischen Pflanzen und Tieren, wie hochmoortypischen Libellen- und Heuschreckenarten oder Wiesenvögeln, einen gesicherten Lebensraum.

Das NSG ist Bestandteil des FFH-Gebietes 236 „Fintlandsmoor, Dänikhorster Moor“.

Zuständig ist der Landkreis Ammerland als untere Naturschutzbehörde.

Weblinks

53.1705247.896928Koordinaten: 53° 10′ 14″ N, 7° 53′ 49″ O

Die News der letzten Tage