Flieder

Flieder

Gemeiner Flieder (Syringa-Vulgaris-Hybride)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae)
Gattung: Flieder
Wissenschaftlicher Name
Syringa
Mill.

Flieder (Syringa) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Sie umfasst etwa 20 bis 25 Arten. Sie sind hauptsächlich in Asien sowie in Südosteuropa verbreitet. Der Gemeine Flieder (Syringa vulgaris) wird häufig als Zierstrauch gepflanzt.

Fruchtstände eines Flieders
Syringa reflexa
Syringa yunnanensis
Syringa x prestoniae

Beschreibung

Die Vertreter dieser Gattung wachsen als sommergrüne Sträucher oder kleine Bäume. Die Zweige sind manchmal vierflügelig. Die gegenständigen, meist gestielten Laubblätter der meisten Flieder-Arten sind einfach, selten fiederteilig; fiederförmige Blätter haben zum Beispiel S. laciniata und S. pinnatifolia.

In oft auffälligen, unterschiedlich aufgebauten Blütenständen sind viele Blüten zusammengefasst. Die Blütezeit der meisten Arten und Sorten erstreckt sich von Mai bis Juni. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind vierzählig. Die Blüten der Flieder-Arten und Sorten kommen in vielen Farben von dunkelviolett über violett-rot zu gelb oder weiß vor und verbreiten meist einen starken Duft. Die vier Kelchblätter sind glockenförmig verwachsen. Auch die vier Kronblätter sind verwachsen. Es sind nur zwei Staubblätter vorhanden. Der Fruchtknoten ist oberständig. Der Griffel ist kürzer als die Staubblätter.

Es werden Kapselfrüchte gebildet. Die Samen sind geflügelt.

Verbreitung

Die Flieder-Arten sind in Asien und Europa heimisch. Es gibt Fundortangaben für folgende Länder und Regionen: Afghanistan, Indien, Japan, Kaschmir, Korea, Nepal, Pakistan, Sikkim (Indien), südwestliches Asien und Südosteuropa. Allein in China wachsen 16 verschiedene Arten. In Südosteuropa kommen der Gemeine Flieder (Syringa vulgaris) und der Ungarische Flieder (Syringa josikaea) vor.

Systematik

Die Gattung Syringa gehört zur Tribus Oleeae in der Familie der Oleaceae. Synonyme für Syringa L. sind: Busbeckia Hécart nom. inval.. Ligustrina Rupr., Lilac Mill., Lilaca Raf. orth. var., Liliacum P.Renault nom. inval.. [1]

Es gibt etwa 20 bis 25 Arten in der Gattung Flieder (Syringa) (Auswahl) [1]:

  • Syringa afghanica C.K.Schneider
  • Himalaya-Flieder (Syringa emodi Wall. ex Royle)
  • Ungarischer Flieder (Syringa josikaea J.Jacq. ex Rchb.)
  • Komarows Flieder (Syringa komarowii C.K.Schneider)
  • Syringa laciniata Miller
  • Syringa mairei (H.Léveillé) Rehder
  • Meyers Flieder (Syringa meyeri C.K.Schneider)
  • Rundblättriger Flieder (Syringa oblata Lindl.)
  • Syringa pinetorum W.W.Smith
  • Fiederblättriger Flieder (Syringa pinnatifolia Hemsley)
  • Syringa protolaciniata P.S.Green & M.C.Chang
  • Wolliger Flieder (Syringa pubescens Turczaninow)
  • Japanischer Flieder (Syringa reticulata (Blume) H.Hara)
  • Sweginzows Flieder (Syringa sweginzowii Koehne & Lingelsheim)
  • Syringa tibetica P.Y.Bai
  • Filziger Flieder (Syringa tomentella Bureau & Franchet)
  • Zottiger Flieder (Syringa villosa Vahl)
  • Gemeiner Flieder oder Gewöhnlicher Flieder (Syringa vulgaris L.)
  • Syringa wardii W.W.Smith
  • Wolfs Flieder (Syringa wolfii C.K.Schneider)
  • Yunnan-Flieder (Syringa yunnanensis Franchet)

Des Weiteren gibt es einige Kreuzungen:

  • Chinesischer Flieder oder Königsflieder (Syringa × chinensis Willd.), Kreuzung aus Syringa vulgaris × Syringa persica
  • Syringa × persica L. (Syn.: Lilac minor Moench, Syringa angustifolia Salisb.)
  • Kanadischer Flieder (Syringa × prestoniae Elinor)

Verwendung

Besonders der Gemeine Flieder, aber auch Sorten anderer Arten und Kreuzungen werden als Ziersträucher in Parks und Gärten verwendet. Früher öfter, heute seltener werden wenige Sorten als Schnittblume verwendet.

Quellen

  • Mei-chen Chang, Lien-ching Chiu, Zhi Wei & Peter S. Green: Oleaceae in der Flora of China, Volume 15, 1996, S. 280: Syringa - Online. (Abschnitt Beschreibung)
  • Fritz Grohmann: Oleaceae in der Flora of Pakistan: Syringa - Online. (Abschnitt Beschreibung)

Einzelnachweise

Weblinks

Wiktionary: Flieder – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Commons: Flieder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Die News der letzten Tage

02.02.2023
Anthropologie | Ökologie | Paläontologie
Erster Beweis für Elefantenjagd durch den frühen Neandertaler
Untersuchung von Funden in Neumark-Nord bei Halle erbringen den ersten eindeutigen Beweis für die Jagd von Elefanten in der menschlichen Evolution und neue Erkenntnisse über die Lebensweise der Neandertaler.
02.02.2023
Biochemie | Neurobiologie
Untersuchung von Prozessen im Kleinhirn
An verschiedenen Erkrankungen, die das motorische Lernen betreffen, sind Prozesse im Kleinhirn beteiligt.
01.02.2023
Biodiversität | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
Wovon die Widerstandskraft von Savannen abhängt
Extreme klimatische Ereignisse gefährden zunehmend Savannen weltweit.
01.02.2023
Biochemie | Mikrobiologie
Proteinvielfalt in Bakterien
Als Proteinfabrik der Zelle hat das Ribosom die Aufgabe, bestimmte Teile der mRNA in ein Eiweiß zu übersetzen: Um zu erkennen, wo es damit anfangen und wieder aufhören muss, braucht es so genannte Start- und Stopcodons.
30.01.2023
Ökologie | Physiologie
Ernährungsumstellung: Die Kreativität der fleischfressenden Pflanzen
In tropischen Gebirgen nimmt die Zahl der Insekten mit zunehmender Höhe ab.
27.01.2023
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Neobiota | Ökologie
Auswirkungen von fremden Baumarten auf die biologische Vielfalt
Nicht-einheimische Waldbaumarten können die heimische Artenvielfalt verringern, wenn sie in einheitlichen Beständen angepflanzt sind.
27.01.2023
Biochemie | Botanik | Physiologie
Wie stellen Pflanzen scharfe Substanzen her?
Wissenschaftler*innen haben das entscheidende Enzym gefunden, das den Früchten der Pfefferpflanze (lat Piper nigrum) zu ihrer charakteristischen Schärfe verhilft.