Hood-Spottdrossel

Hood-Spottdrossel
Hood-Spottdrossel

Hood-Spottdrossel

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Spottdrosseln (Mimidae)
Gattung: Spottdrosseln (Mimus)
Art: Hood-Spottdrossel
Wissenschaftlicher Name
Mimus macdonaldi
(Ridgway 1890)

Die Hood-Spottdrossel oder Española-Spottdrossel (Mimus macdonaldi, Synonym Nesomimus macdonaldi) ist eine Art der Galapagos-Spottdrosseln (Mimus) in der Familie der Spottdrosseln (Mimidae). Sie kommt endemisch auf der Galápagos-Insel Española und der kleinen, ihr vorgelagerten Insel Gardner vor.

Beschreibung

Die Hood-Spottdrossel erreicht eine Körperlänge von etwa 28 Zentimetern. Ihr Rücken ist graubraun gefärbt, der Bauch weißlich-grau wobei nur ein undeutliches Band über der brust verläuft. Das gelbliche Auge ist von einem dunklen Fleck umgeben. Der Schwanz ist lang, dunkel und gestuft, die Schwanzfedern nehmen also von innen nach außen in der Länge ab. Der Schnabel ist lang und gebogen.

Lebensweise

Hood-Spottdrosseln besiedeln strauchbewachsenes Tiefland und laubabwerfende Wälder. Sie sind Allesfresser, die in Gruppen von bis zu etwa 40 Tieren auf Nahrungssuche gehen und sich vorwiegend von Aas und den Eiern von Seevögeln ernähren. Gebrütet wird in Gruppen aus durchschnittlich neun Tieren im März und April. Die Paare sind nicht monogam, meist wird nur ein Ei gelegt.

Hood-Spottdrossel bei der Nahrungssuche

Gefährdung

Die Art wird in der Roten Liste der IUCN als „vulnerable“ (gefährdet) geführt. Die Populationsgröße wird auf etwa 1000 bis 2500 Tiere geschätzt. Die Hauptbedrohung liegt im sehr kleinen Verbreitungsgebiet, so dass Klimaschwankungen oder die Einführung von Raubtieren starken Einfluss auf den Gesamtbestand haben könnten.

Quellen

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

11.05.2021
Zytologie | Physiologie | Bioinformatik
Wie man als Einzeller ans Ziel gelangt
Wie ist es ohne Gehirn und Nervensystem möglich, sich gezielt in die gewünschte Richtung zu bewegen? Einzellern gelingt dieses Kunststück offenbar problemlos.
11.05.2021
Ökologie
Studie zur Funktionsweise aquatischer Ökosysteme
Die Funktionen wassergeprägter Ökosysteme können durch hydrologische Schwankungen erheblich beeinflusst und verändert werden.
11.05.2021
Klimawandel | Meeresbiologie
Mit Bakterien gegen die Korallenbleiche
Korallen sind das Rückgrat mariner Ökosysteme der Tropen.
11.05.2021
Zoologie | Ökologie
Afrikanische Wildhunde als Botschafter für das weltweit grösste Naturschutzgebiet
Das weltweit grösste Landschutzgebiet liegt im Süden Afrikas und umfasst 52039000 Quadratkilometer in fünf Ländern.
10.05.2021
Physiologie
Orientierungssinn von Fledermäusen
Säugetiere sehen mit den Augen, hören mit den Ohren und riechen mit der Nase.
06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.