Kapfuchs

Kapfuchs
Kapfuchspaar mit Jungtier vor ihrer Wohnhöhle in Namibia.

Kapfuchspaar mit Jungtier vor ihrer Wohnhöhle in Namibia.

Systematik
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie: Hundeartige (Canoidea)
Familie: Hunde (Canidae)
Tribus: Echte Füchse (Vulpini)
Gattung: Vulpes
Art: Kapfuchs
Wissenschaftlicher Name
Vulpes chama
(Smith, 1833)

Der Kapfuchs (Vulpes chama) ist der einzige Echte Fuchs und der kleinste Hundeartige im südlichen Afrika. Er ist auch als Chama-Fuchs, Kama-Fuchs oder Silberrückenfuchs bekannt.

Merkmale

Der Kapfuchs hat ein silbergraues Fell mit leichtem gelben Farbstich an den Flanken und der Bauch-Seite. Charakteristisch sind die großen Ohren und die dunkle Maulregion. Der Schwanz ist buschig. Die Schulterhöhe des Kapfuchs liegt nur bei 35 cm, sein Gewicht bei 2,5-3 kg.

Lebensraum

Verbreitungsgebiet

Der Kapfuchs ist von Südafrika, mit Ausnahme der Küstenregion am Indischen Ozean und des Nordostens, über der südwestlichen Hälfte von Botswana, Namibia (nicht im Küstenbereich) bis in den äußersten Südwesten von Angola verbreitet. Außerdem kommt er in Lesotho vor. Er lebt in offenem Gelände, in Savannen, Dornstrauchsavannen, Halbwüsten und im Fynbos.

Lebensweise

Der Kapfuchs ist nachtaktiv, geht meist allein auf die Jagd und lebt für gewöhnlich monogam oder in einer kleinen Gruppe verwandter Tiere, in der zwei Weibchen sich um die Jungen kümmern. Er ernährt sich von Mäusen, Echsen, Insekten (vor allem Käfer und Termiten) und anderen Kleintieren, Aas und Früchten. Gelegentlich erbeutet er auch Hasen. Bei der Jagd kann er eine hohe Geschwindigkeit erreichen und benutzt seinen Schwanz bei schnellen Wendungen als Gegengewicht zum Rumpf. Die Jungtiere, für gewöhnlich ein bis zwei, werden nach einer Tragzeit von 51 bis 52 Tagen im Frühsommer geboren.

Fressfeinde der Kapfüchse sind Leoparden, Braune Hyänen, Wüstenluchse und Honigdachse. Um ihre Wohnhöhlen konkurrieren sie mit Erdmännchen und können durch einen gezielten Angriff einer größeren Erdmännchengruppe aus ihrer Höhle vertrieben werden.

Literatur

  • Gus Mills & Lex Hes: Säugetiere des südlichen Afrikas. Eine illustrierte Enzyklopädie. Verlag Ullmann, Köln 1999, ISBN 3 8290 3610 8

Weblinks

 Commons: Kapfuchs – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Vulpes chama in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Stuart & Stuart, 2004. Abgerufen am 9. Mai 2006

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage