Gute fachliche Praxis

Als gute fachliche Praxis (GfP) wird im deutschen Recht die Einhaltung gewisser Grundsätze des Tier- und Umweltschutzes in der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft bezeichnet.

Gute fachliche Praxis kann als ein Handlungsrahmen angesehen werden. Sie stellt eine Basisstrategie dar und beinhaltet die Maßnahmen, die

  • in der Wissenschaft als gesichert gelten
  • aufgrund praktischer Erfahrungen als geeignet, angemessen und notwendig anerkannt sind
  • von der amtlichen Beratung empfohlen werden und
  • den sachkundigen Anwendern bekannt sind

Landwirtschaft

Zur guten fachlichen Praxis der Landwirtschaft gehören

  • eine standortangepasste Bewirtschaftung,
  • der Schutz und die Verbindung von Biotopen,
  • eine im Verhältnis zur bewirtschafteten Fläche ausgewogene Tierhaltung,
  • der Schutz des Grünlandes in bestimmten Gebieten,
  • die Erhaltung von Boden, Wasser, Flora und Fauna sowie
  • Aufzeichnungen über den Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln.

Laut den §2a des deutschen Pflanzenschutzgesetzes darf Pflanzenschutz nur nach guter fachlicher Praxis durchgeführt werden. Die gute fachliche Praxis dient einerseits „der Gesunderhaltung und Qualitätssicherung von Pflanzen und Pflanzenerzeugnissen“, andererseits „der Abwehr von Gefahren, die durch die Anwendung, das Lagern und den sonstigen Umgang mit Pflanzenschutzmitteln oder durch andere Maßnahmen des Pflanzenschutzes, insbesondere für die Gesundheit von Mensch und Tier und für den Naturhaushalt, entstehen können“.

Die gute fachliche Praxis stellt eine Basisstrategie im Pflanzenschutz dar.

Forstwirtschaft

In der Forstwirtschaft sind naturnahe Wälder anzustreben und Kahlschläge zu vermeiden.

Fischerei

Die Fischerei hat natürliche Gewässer und Uferzonen als Lebensräume heimischer Tiere und Pflanzen zu schützen und den Besatz mit nicht heimischen Tierarten zu unterlassen und die Waidgerechtigkeit zu beachten.

Folgende Vorschriften enthalten Grundsätze der guten fachlichen Praxis:

  • § 5 des Bundesnaturschutzgesetzes
  • § 17 des Bundes-Bodenschutzgesetzes
  • § 3Vorlage:§/Wartung/buzer des Pflanzenschutzgesetzes

Siehe auch

  • Stand der Technik, Stand der Wissenschaft, Good Practice
  • Gute landwirtschaftliche Praxis

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

23.04.2021
Mikrobiologie | Biochemie
Neues aus der Erdgeschichte
Vor 2,43 Mrd.
21.04.2021
Klimawandel | Meeresbiologie
Wie Rifforganismen dem Klimawandel trotzen könnten
Eine neue Untersuchung tropischer Foraminiferen zeigt, wie diese kalkbildenden Einzeller auf Ozeanversauerung und -erwärmung reagieren.
19.04.2021
Neobiota
Ausbreitung zweier invasiver Arten: Waschbären und Marderhunde
Der aus Asien stammende Marderhund und der nordamerikanische Waschbär werden sich in Zukunft in Europa vermutlich noch weiter ausbreiten.
19.04.2021
Klimawandel | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Der Klimawandel macht es schwieriger, eine gute Tasse Kaffee zu bekommen
Äthiopien könnte in Zukunft weniger besonders hochwertigen Kaffee und mehr durchschnittliche, eher fade schmeckende Sorten erzeugen.
19.04.2021
Anthropologie | Entwicklungsbiologie
Evolution der menschlichen Geburtsprobleme
Im Gegensatz zu den meisten anderen Primaten sind menschliche Neugeborene im Vergleich zur Breite des mütterlichen Geburtskanals sehr groß, was zu einem hohen Risiko sowohl für das Baby als auch die Mutter werden kann.