Moraxella

Moraxella ist eine Gattung aerober gram-negativer Bakterien.

Die Gattung Moraxella wird heute der Familie Moraxellaceae (Ordnung Pseudomonadales) zugeordnet, nachdem man sie früher der Familie Neisseriaceae zugeordnet hatte. Es handelt sich um Kokken, Diplokokken oder kurze Stäbchen, die auf Blutagar kleine Kolonien bilden, unbeweglich und oxidase-positiv sind. Mehrere Arten gehören zu der Gattung, darunter Moraxella catarrhalis, welche Infektexazerbationen der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) hervorrufen kann, und Moraxella bovis, die Ansteckende Hornhaut- und Bindehautentzündung der Rinder verursachen kann, sowie Moraxella osloensis, die als biologisches Mittel gegen Wegschnecken diskutiert wird[1], obwohl sie gelegentlich auch humanpathogen sein kann[2]. Zur Behandlung kommen Cephalosporine, Chinolone oder Tetracycline in Frage, da sich gegenüber Penicillin eine Resistenz entwickelt hat.[3]

Arten

Eine Liste der vorhandenen Arten: [4]

  • Moraxella atlantae Bøvre et al. 1976
  • Moraxella boevrei Kodjo et al. 1997
  • Moraxella bovis (Hauduroy et al. 1937) Murray 1948
  • Moraxella bovoculi Angelos et al. 2007
  • Moraxella canis Jannes et al. 1993
  • Moraxella caprae Kodjo et al. 1995
  • Moraxella cuniculi (Berger 1962) Bøvre and Hagen 1984
  • Moraxella equi Hughes and Pugh 1970
  • Moraxella lacunata (Eyre 1900) Lwoff 1939
  • Moraxella lincolnii Vandamme et al. 1993
  • Moraxella nonliquefaciens (Scarlett 1916) Lwoff 1939
  • Moraxella oblonga Xie and Yokota 2005
  • Moraxella osloensis Bøvre and Henriksen 1967
  • Moraxella pluranimalium Vela et al. 2009
  • Moraxella porci Vela et al. 2010
  • Moraxella saccharolytica Flamm 1956
  • Moraxella urethralis Lautrop et al. 1970

Einzelnachweise

  1. Tan L, Grewal PS: Pathogenicity of Moraxella osloensis, a bacterium associated with the nematode Phasmarhabditis hermaphrodita, to the slug Deroceras reticulatum. In: Appl. Environ. Microbiol.. 67, Nr. 11, November 2001, S. 5010–6. doi:10.1128/AEM.67.11.5010-5016.2001. PMID 11679319. Volltext bei PMC: 93264.
  2. Han XY, Tarrand JJ: Moraxella osloensis blood and catheter infections during anticancer chemotherapy: clinical and microbiologic studies of 10 cases. In: Am. J. Clin. Pathol.. 121, Nr. 4, April 2004, S. 581–7. doi:10.1309/QBB3-AVCM-GWA3-K1XK. PMID 15080311.
  3. Merck Manual: Moraxella catarrhalis Infection
  4. LPSN (4. Oktober 2012)

Literatur

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

13.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität | Bioinformatik
Mit Smartphones den ökologischen Wandel erfassen
Smartphone-Apps zur Pflanzenbestimmung wie „Flora Incognita“ können nicht nur Pflanzenarten erkennen, sie erfassen auch großräumige ökologische Muster.
13.05.2021
Genetik | Evolution | Immunologie
Neue Erkenntnisse über die Evolution des Immunsystems
Der menschliche Körper verfügt, wie alle anderen Lebewesen auch, über ein sogenanntes angeborenes Immunsystem.
13.05.2021
Toxikologie | Biochemie | Insektenkunde
Meerrettich-Erdfloh: Geschützt mit den Waffen seiner Nahrungspflanze
Wenn Meerrettich-Erdflöhe an ihren Wirtspflanzen fressen, nehmen sie nicht nur Nährstoffe, sondern auch Senfölglykoside, die charakteristischen Abwehrstoffe des Meerrettichs und anderer Kreuzblütengewächse, auf.
13.05.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Die Achillesferse eines Käfers: Glyphosat
Der Getreideplattkäfer lebt in enger Gemeinschaft mit symbiotischen Bakterien.
13.05.2021
Zoologie | Ökologie
Globaler Atlas soll große Tierwanderungen bewahren
Wildtiere soweit das Auge reicht: Millionen von Gnus ziehen gemeinsam mit Zebras, Gazellen und Antilopen durch das grüne Gras weiter Ebenen in Ostafrika.
11.05.2021
Zytologie | Physiologie | Bioinformatik
Wie man als Einzeller ans Ziel gelangt
Wie ist es ohne Gehirn und Nervensystem möglich, sich gezielt in die gewünschte Richtung zu bewegen? Einzellern gelingt dieses Kunststück offenbar problemlos.
11.05.2021
Ökologie
Studie zur Funktionsweise aquatischer Ökosysteme
Die Funktionen wassergeprägter Ökosysteme können durch hydrologische Schwankungen erheblich beeinflusst und verändert werden.
11.05.2021
Klimawandel | Meeresbiologie
Mit Bakterien gegen die Korallenbleiche
Korallen sind das Rückgrat mariner Ökosysteme der Tropen.
11.05.2021
Zoologie | Ökologie
Afrikanische Wildhunde als Botschafter für das weltweit grösste Naturschutzgebiet
Das weltweit grösste Landschutzgebiet liegt im Süden Afrikas und umfasst 52039000 Quadratkilometer in fünf Ländern.
10.05.2021
Physiologie
Orientierungssinn von Fledermäusen
Säugetiere sehen mit den Augen, hören mit den Ohren und riechen mit der Nase.