Carduoideae

Carduoideae
Berg-Flockenblume (Centaurea montana)

Berg-Flockenblume (Centaurea montana)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Carduoideae
Wissenschaftlicher Name
Carduoideae
Sweet

Die Carduoideae bilden eine Unterfamilie der Korbblütler (Asteraceae). Früher wurden die hier angeführten Gattungen zur Unterfamilie Centaurioideae gezählt und bildeten die Tribus Cynareae (Syn.: Cardueae). Nach neuen phylogenetischen Erkenntnissen bilden diese aber eine eigene Unterfamilie mit zwei zusätzlichen Tribus.

Neben einigen Distel-Gattungen wie zum Beispiel die der Kratzdisteln (Cirsium), werden auch Flockenblumen (Centaurea) (zu denen die bekannte Kornblume gehört) dazu gezählt. Selbst die Gattung der Kletten (Arctium) und die als Gemüse bekannte Artischocke gehören zur Unterfamilie Carduoideae. Saflor, oder auch Färberdistel genannt, findet vor allem im Orient Verwendung als Farb- und Ölpflanze und liefert das bekannte Distelöl.

Sie sind weltweit verbreitet, jedoch hauptsächlich auf der Nordhalbkugel und hier vor allem in Eurasien und Nordafrika.

Beschreibung

Es sind meist einjährige bis ausdauernde krautige Pflanzen. Seltener sind es verholzende Pflanzen: Halbsträucher, Sträucher oder selten Bäume.

In körbchenförmigen Blütenständen sitzen die Blüten. Bei den Carduoideae sind, im Gegensatz zu den anderen Unterfamilien, nur Röhrenblüten vorhanden. Bei manchen Taxa sind die randlichen Röhrenblüten mehr oder weniger zygomorph und vergrößert.

Systematik

Es gibt etwa (53 bis) 83 Gattungen mit etwa 2500 bis 2800 Arten in dieser Unterfamilie.

Die Systematik dieser Unterfamilie Carduoideae wird bei unterschiedlichen Autoren sehr unterschiedlich dargestellt. Seit einigen Jahren wird der Status einer Unterfamilie nicht mehr aufrechterhalten und mit den Mutisioideae zusammen dargestellt (Funk et al. 2009).

Die Unterfamilie Carduoideae wurde in bis zu zehn Tribus gegliedert. Die neueste Arbeit von J. L. Panero & V. A. Funk[1] zeigt, dass nur noch drei und zusätzlich eine vierte [2] Tribus dazu gehören:

  • Tribus Cynareae Lam. & DC. (Syn.: Cardueae Cass.): Gegliedert in fünf Subtribus mit etwa 72 Gattungen und bis zu 2500 Arten und damit etwa 90 % der Arten der Unterfamilie.
Oldenburgia grandis
  • Tribus Dicomeae Panero & V.A.Funk: Mit etwa sieben Gattungen:
    • Cloiselia S.Moore
    • Dicoma Cass.: Mit etwa 65 Arten.
    • Erythrocephalum Benth.
    • Gladiopappus Humbert: Mit der einzigen Art:
      • Gladiopappus vernonioides Humbert
    • Macledium Cass.
    • Pasaccardoa Kuntze
    • Pleiotaxis Steetz
  • Tribus Tarchonantheae Panero & V.A.Funk: Mit drei Gattungen:
    • Brachylaena R.Br.
    • Tarchonanthus L.
  • Tribus Oldenburgieae S.Ortiz: Mit der einzigen Gattung:[2]
    • Oldenburgia Less.: Mit nur vier Arten in der Capensis. Es sind kleine Sträucher oder kleine Bäume.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Jose L. Panero, Vicki A. Funk: The value of sampling anomalous taxa in phylogenetic studies: major clades of the Asteraceae revealed. In: Molecular Phylogenetics and Evolution. Band 47, Nr. 2, 2008, S. 757–782, DOI:10.1016/j.ympev.2008.02.011, PDF-Datei.
  2. 2,0 2,1 Santiago Ortiz: Oldenburgieae, a new tribe of the African Mutisieae s.l. (Asteraceae). In: Compositae Newsletter. Band 47, 2009, ISSN 0284-8422, S. 1–3, PDF-Datei.

Weblinks

 Commons: Carduoideae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.