Liphistiidae

Liphistiomorpha oder Mesothelae
Ryuthela tanikawai

Ryuthela tanikawai

Systematik
Überstamm: Häutungstiere (Ecdysozoa)
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata)
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Unterordnung: Liphistiomorpha oder Mesothelae
Wissenschaftlicher Name
Liphistiidae
Thorell , 1869

Liphistiidae sind die einzige Familie der Liphistiomorpha. Sie werden deshalb, ebenso wie die Unterordnung, im Deutschen schlicht Gliederspinnen genannt. Sie gelten als sehr primitive Webspinnen. Aus der Familie sind bis 2004 87 Arten in 5 Gattungen ausschließlich in Südostasien nachgewiesen worden. Dort erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet im Westen bis nach Thailand, im Süden kommen sie noch auf Sumatra und im Osten und Norden von China bis nach Japan vor.

Lebensweise

Wahrscheinlich nur Weibchen und noch nicht geschlechtsreife Individuen leben in selbstgegrabenen Höhlen, die mit Gespinst ausgekleidet sind. Vom Eingang ausgehend werden einige Fadenbündel aus Seide rund um diesen gelegt, welche eine Funktion als "Bewegungsmelder" haben. Der Eingang selbst wird mit einem dünnen Deckel aus Spinnseide, Erdpartikeln, Steinchen und Ästchen verschlossen. Männchen verlassen wohl ihre Höhle wenn sie geschlechtsreif sind und begeben sich auf die Suche nach Höhlen von Weibchen und Paarung. Von der Gattung Nanthela sind bislang nur Männchen gefunden worden, von den anderen Gattungen häufiger Weibchen, so dass bislang nur wenig über die Lebensweise dieser verborgen lebenden Tiere bekannt ist.

Systematik


Webspinnen (Araneae) 
 Opisthothelae 

 Vogelspinnenartige (Mygalomorphae, 15 Familien und ca. 2500 Arten)


     

 Echte Webspinnen (Araneomorphae, 94 Familien und ca. 36.000 Arten)



     

 Gliederspinnen (Mesothelae, 1 Familie)



Gattungen der Gliederspinnen

Wissenschaftlicher Name Autor Verbreitung
Heptathela Kishida, 1923 Japan, China, Vietnam, Rykyu
Liphistius Schidte, 1849 Thailand, Malaysia, Sumatra
Nanthela Haupt, 2003 Hong Kong, Vietnam
Ryuthela Haupt, 1983 Ryukyu Inseln, Okinawa
Songthela Ono, 2000 China

Weblinks

Die News der letzten Tage

22.06.2022
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Insektenkunde
Forschung mit Biss
Wie stark können Insekten zubeißen?
21.06.2022
Klimawandel | Meeresbiologie
Algenmatten im Mittelmeer als Zufluchtsort für viele Tiere
Marine Ökosysteme verändern sich durch den Klimawandel, auch im Mittelmeer.
21.06.2022
Taxonomie | Meeresbiologie
Korallengärten auf der „Mauretanischen Mauer“ entdeckt
Wissenschaftler*innen haben eine neue Korallenart entdeckt: Die Oktokoralle Swiftia phaeton wurde auf der weltweit größten Tiefwasserkorallenhügelkette gefunden.
20.06.2022
Genetik | Insektenkunde
Was ein Teebeutel über das Insektensterben erzählen kann
Man kennt die Szenerie aus TV-Krimis: Nach einem Verbrechen sucht die Spurensicherung der Kripo bis in den letzten Winkel eines Tatorts nach DNA des Täters.
20.06.2022
Mikrobiologie | Physiologie | Primatologie
Darmflora freilebender Assammakaken wird im Alter einzigartiger
Der Prozess ist vermutlich Teil des natürlichen Alterns und nicht auf eine veränderte Lebensweise zurückzuführen.
20.06.2022
Botanik | Evolution
Das Ergrünen des Landes
Ein Forschungsteam hat den aktuellen Forschungsstand zum Landgang der Pflanzen, der vor rund 500 Millionen Jahren stattfand, untersucht.
17.06.2022
Anatomie | Entwicklungsbiologie
Das Navi im Spermienschwanz
Nur etwa ein Dutzend der Millionen von Spermien schaffen den langen Weg durch den Eileiter bis zur Eizelle.
15.06.2022
Botanik | Klimawandel
Trotz Klimawandel: Keine Verschiebung der Baumgrenze
Die Lebensbedingungen für Wälder in Höhenlagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten infolge des Klimawandels signifikant verändert.