Neurit

Neurit heißt ein besonderer Zellfortsatz der Nervenzelle, der vom Soma ausgeht und auch als Axon bzw. Achsenzylinder bezeichnet wird. In diesem Sinne ist ein Neurit kein Dendrit. Gelegentlich wird der Begriff weiter gefasst und allgemein gebraucht für Fortsätze von Nervenzellen, die umhüllt in einer Nervenfaser verlaufen; dies können dann Axone oder auch Dendriten sein (beispielsweise bei sensiblen Neuronen der Spinalganglien).

Quellen

  • Mark F. Bear (Autor), Barry W. Connors (Autor), Michael A. Paradiso (Autor), Andreas K. Engel (Hrsg.): Neurowissenschaften. Ein grundlegendes Lehrbuch für Biologie, Medizin und Psychologie („Neuroscience. Exploring the brain“). Spektrum, Akademie-Verlag, Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-2028-2.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

15.04.2021
Anthropologie | Biodiversität | Primatologie
Bedrohte Lemuren: „Unser Verhalten entscheidet, wer überlebt“
Biologen zeigen in einer Studie am Beispiel des Fingertiers oder Aye-aye wie Bildungsarbeit dazubeitragen kann, bedrohte Tierarten zu schützen.
15.04.2021
Ethologie | Primatologie
Gorillamänner bluffen nicht!
Als eines der symbolträchtigsten Geräusche im Tierreich hat das Brusttrommeln Eingang in unsere Umgangssprache gefunden – darunter wird oft eine übertriebene Einschätzung der eigenen Leistungen verstanden.