Schildwanzen

Schildwanzen
Schildkrötenwanze (Eurygaster testudinaria), Larve

Schildkrötenwanze (Eurygaster testudinaria), Larve

Systematik
Unterstamm: Sechsfüßer (Hexapoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schnabelkerfe (Hemiptera)
Unterordnung: Wanzen (Heteroptera)
Überfamilie: Pentatomoidea
Familie: Schildwanzen
Wissenschaftlicher Name
Scutelleridae
Leach, 1815
Schildwanzen der Art Odontotarsus purpureolineatus, Istrien

Schildwanzen (Scutelleridae) sind eine Familie der Wanzen (Heteroptera). Sie kommen weltweit mit etwa 500 Arten vor. In Europa sind 51 Arten vertreten.[1]

Merkmale

Die Wanzen erreichen eine Körperlänge von 6 bis 22 Millimetern und haben einen rundlichen Körper. Ihr Hinterleib und große Teile der Flügel werden durch ein sehr großes Schildchen (Scutellum), welches auch namensgebend für die Familie war, bedeckt. Viele Arten sind sehr lebhaft gefärbt. Ihre Fühler sind fünfgliedrig. Die Gattung Odontoscelis sieht den Erdwanzen (Cydnidae) sehr ähnlich, da sie auch stachelige Beine haben, aber sie unterscheiden sich von ihnen durch ihre Behaarung.

Vorkommen

Die meisten Arten von Schildwanzen leben in den tropischen und warmen Regionen der Erde. Man findet sie auf verschiedenen Pflanzen, deren Säfte sie mit ihrem Saugrüssel saugen.

Lebensweise

Einige Arten sind Schädlinge in der Landwirtschaft, wobei vor allem Getreide und Baumwolle betroffen sind. Eurygaster integriceps ist z.B. in Asien und Europa ein gefürchteter Schädling von Getreidepflanzen, der große Schäden verursacht.

Viele Arten können zur Verteidigung übel riechende Substanzen aussondern. Die Weibchen legen ihre runden Eier in Gruppen zusammengeklebt auf Stängeln und Blättern ab.

Arten (Auswahl)

Referenzen

  1. Scutelleridae. Fauna Europaea, abgerufen am 22.11.

Weblinks

 Commons: Schildwanzen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage