Vespoidea

Vespoidea
Gemeine Wespe (Vespula vulgaris)

Gemeine Wespe (Vespula vulgaris)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Unterordnung: Taillenwespen (Apocrita)
Teilordnung: Stechimmen (Aculeata)
Überfamilie: Vespoidea
Wissenschaftlicher Name
Vespoidea
Familien

Die Überfamilie Vespoidea zählt zur Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera). Zusammen mit den Apoidea und den Chrysidoidea bildet sie die Teilordnung der Stechimmen (Aculeata). Sie umfasst 10 Familien mit etwa 24.000 Arten. Zu ihr gehören bekannte Vertreter wie die Faltenwespen (Vespidae) und Ameisen (Formicidae).[1]

Merkmale

Bislang scheint der Gruppe eine gemeinsame solide Synapomorphie zu fehlen. Hauptsächlich wird die Vespoidea durch das zurückgebildete Prepectus, das Sklerit das seitlich am Thorax zwischen dem seitlichen Teil des Pronotums und dem Mesopleuron liegt, charakterisiert, wobei der Umfang der Zurückbildung innerhalb der Vespoidea unterschiedlich ausgeprägt ist.[1]

Lebensweise

Die Vespoidea umfasst Gruppen mit sehr unterschiedlichen Lebensweisen. Es gibt Arten, die einfache Jagdverhalten besitzen um ihre Brut zu versorgen, andere haben eine parasitische Lebensweise. Diese reicht vom Ektoparasitismus an unbetäubten Wirtstieren bis hin zur Jagd auf Wirtstiere, die betäubt der Brut zur Verfügung gestellt werden. Die Nistmöglichkeiten reichen von der Verwendung von vorhandenen Hohlräumen bis hin zum Bau komplexer vielzelliger Papiernester aus zerkauter Zellulose. Auch das Sozialverhalten innerhalb der Vespoidea könnte unterschiedlicher nicht sein und umfasst das gesamte Spektrum von einer solitären bis hin zu einer eusozialen Lebensweise.[1]

Systematik

Die Überfamilie beinhaltet 10 Familien. Nach derzeitig allgemeiner Ansicht folgen die phylogenetischen Beziehungen der Familien innerhalb der Vespoidea folgendem Kladogramm:

Vespoidea  
 N.N. 
 N.N. 

 Rollwespen (Tiphiidae)


 N.N. 

 Keulenwespen (Sapygidae)


     

 Ameisenwespen (Mutillidae)




 N.N. 
 N.N. 

 Wegwespen (Pompilidae)


     

 Rhopalosomatidae



 N.N. 

 Bradynobaenidae


 N.N. 

 Ameisen (Formicidae)


 N.N. 

 Faltenwespen (Vespidae)


     

 Dolchwespen (Scoliidae)







     

 Sierolomorphidae



Belege

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Erik M. Pilgrim, Carol D. von Dohlen & James P. Pitts: Molecular phylogenetics of Vespoidea indicate paraphyly of the superfamily and novel relationships of its component families and subfamilies, Zoologica Scripta, 37 (2008), 539–560.

Weblinks

 Commons: Vespoidea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Die News der letzten Tage

29.09.2022
Physiologie | Bionik, Biotechnologie, Biophysik
Algen als mikroskopische Bioraffinerien
Fossile Rohstoffe sind begrenzt und nicht überall auf der Welt vorhanden oder dem Abbau zugänglich.
29.09.2022
Mikrobiologie | Physiologie
Neue Bakterienart im Darm entdeckt
Ob Pflanze, Tier oder Mensch, lebende Organismen sind von einer Vielzahl an Bakterien besiedelt.
28.09.2022
Genetik | Paläontologie | Evolution | Säugetierkunde
Genom-Zusammensetzung des frühesten gemeinsamen Vorfahren aller Säugetiere rekonstruiert
Das rekonstruierte Vorfahren-Genom kann zum Verständnis der Evolution der Säugetiere und zum Erhalt der heutigen Wildtiere beitragen.
27.09.2022
Genetik | Immunologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Thema Ernährungssicherheit: Struktur von Weizen-Immunprotein entschlüsselt
Ein internationales Forschungsteam hat entschlüsselt, wie Weizen sich vor einem tödlichen Krankheitserreger schützt.
26.09.2022
Ethologie
Neues von den gruppenlebenden Tieren: Hilfsbereitschaft und Familienbande
Die Bereitschaft, Artgenossen zu helfen, unterscheidet sich von Tierart zu Tierart – und auch zwischen Männchen und Weibchen.
26.09.2022
Anthropologie | Paläontologie | Klimawandel
Evolution des Menschen: Klimaschwankungen in Ostafrika ein Motor
Interdisziplinäre Forschung in Südäthiopien zeigt, wie Schlüsselphasen des Klimawandels die menschliche Evolution beinflusste.
26.09.2022
Ökologie | Klimawandel | Meeresbiologie
Schritthalten mit dem Klimawandel?
Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen.
26.09.2022
Anthropologie | Mikrobiologie | Physiologie
Mehr als nur Bauchgefühl
Die Strömungsgeschwindigkeit in unserem Verdauungssystem bestimmt unmittelbar, wie gut die Nährstoffe vom Darm aufgenommen werden und wie viele Bakterien darin leben.
26.09.2022
Biodiversität | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken: das gefällt unseren Wildbienen
Landwirtinnen und Landwirte sollten ein Netzwerk aus mehrjährigen Blühstreifen in Kombination mit Hecken schaffen, um Wildbienen ein kontinuierliches Blütenangebot zu bieten.