Liste der Nordseefische

In der Nordsee kommen über 200 Fischarten vor, die in der folgenden Liste aufgeführt werden. Darunter sind etwa 40 Knorpelfische, 3 Kieferlose, der Rest sind Knochenfische.

Die ufernahen Bereiche werden vor allem von jungen Plattfischen und Schellfischen bewohnt. Im flachen Wasser zwischen 10 und 100 Metern leben Heringe, Sprotten, Makrelen, Seelachs, Stintdorsch und Stöcker pelagisch, Kabeljau, Schellfisch, Wittling, Sandaale und der Dornhai benthopelagisch (im Freiwasser aber nahe dem Meeresboden). Ausgesprochene Bodenbewohner sind die Plattfische, die Seeteufel, der Gestreifte Seewolf, die Knurrhähne und die Rochen. Einige Tiefseefische kommen nur im äußersten Norden der Nordsee am Rand des europäischen Kontinentalschelfs und in der Norwegischen Rinne vor, darunter Vahls Wolfsfisch, der Silberbeil, Laternenfische, der Rundnasen-Grenadier und der Lumb. Wichtige Fischnährtiere sind die Ruderfußkrebse Calanus finmarchicus und Temora longicornis, die das Zooplankton dominieren.[1]

Kieferlose

Schleimaal

Knorpelfische

Seekatzen

Haie

  • Portugiesenhai (Centroscymnus coelolepis)
  • Blattschuppen-Schlingerhai (Centrophorus squamosus)
  • Langnasen-Samtdornhai (Centroselachus crepidater)
  • Schokoladenhai (Dalatias licha)
  • Vogelschnabel-Dornhai (Deania calcea)
  • Nagelhai (Echinorhinus brucus)
  • Großer Schwarzer Dornhai (Etmopterus princeps)
  • Kleiner Schwarzer Dornhai (Etmopterus spinax)
  • Stumpfnasen-Sechskiemerhai (Hexanchus griseus)
  • Gefleckte Meersau (Oxynotus centrina), selten in der nördlichen Nordsee und im Skagerrak.
  • Grönlandhai (Somniosus microcephalus), Irrgast in der nördlichen Nordsee und im Skagerrak.
  • Dornhai (Squalus acanthias)
  • Meerengel (Squatina squatina)
  • Gemeiner Fuchshai (Alopias vulpinus)
  • Riesenhai (Cetorhinus maximus)
  • Hundshai (Galeorhinus galeus)
  • Fleckhai (Galeus melastomus)
  • Heringshai (Lamna nasus)
  • Weißgefleckter Glatthai (Mustelus asterias)
  • Grauer Glatthai (Mustelus mustelus)
  • Blauhai (Prionace glauca) regelmäßiger Sommergast.
  • Kleingefleckter Katzenhai (Scyliorhinus canicula)
  • Großgefleckter Katzenhai (Scyliorhinus stellaris)
  • Kurzflossen-Mako (Isurus oxyrinchus), Sommergast an der Ostküste Großbritanniens und Südküste Norwegens.

Rochen

Knochenfische

Knorpelganoide

Aalartige

Heringsartige

Lachsartige & Goldlachsartige

Maulstachler

Eidechsenfischverwandte

Laternenfischverwandte

Dorschartige & Petersfischartige

Glanzfische

  • Gotteslachs (Lampris guttatus)
  • Riemenfisch ( Regalecus glesne), Irrgast.
  • Bandfisch (Trachipterus arcticus)

Armflosser

Meeräschen

Ährenfischverwandte

Stichlingsartige

Seenadelartige

  • Gewöhnlicher Schnepfenfisch (Macroramphosus scolopax)
  • Große Schlangennadel (Entelurus aequoreus)
  • Krummschnauzige Schlangennadel (Nerophis lumbriciformis)
  • Kleine Schlangennadel (Nerophis ophidion)
  • Große Seenadel (Syngnathus acus)
  • Kleine Seenadel (Syngnathus rostellatus)
  • Grasnadel (Syngnathus typhle)
  • Langschnäuziges Seepferdchen (Hippocampus hippocampus)
  • Kurzschnäuziges Seepferdchen (Hippocampus brevirostris)

Drachenkopfartige

Groppenverwandte

Echte Barsche

  • Brachsenmakrele (Brama brama)
  • Segelflossen-Brachsenmakrele (Taractes asper), Irrgast.
  • Silberbrassen (Pterycombus brama)
  • Europäischer Wolfsbarsch (Dicentrarchus labrax)
  • Rotbarbe (Mullus barbatus)
  • Streifenbarbe (Mullus surmuletus)
  • Adlerfisch (Argyrosomus regius)
  • Gelbstriemenbrasse (Boops boops)
  • Marokko-Meerbrasse (Dentex maroccanus)
  • Achselfleckbrasse (Pagellus acarne)
  • Rote Fleckbrasse (Pagellus bogaraveo)
  • Rotbrasse (Pagellus erythrinus)
  • Goldstriemenbrasse (Sarpa salpa)
  • Goldbrasse (Sparus aurata)
  • Streifenbrasse (Spondyliosoma cantharus)
  • Gemeiner Schiffshalter (Remora remora), Irrgast.
  • Lotsenfisch (Naucrates ductor), Irrgast.
  • Bläuel (Trachinotus ovatus)
  • Bastardmakrele (Trachurus trachurus)

Grundeln

  • Glasgrundel (Aphia minuta)
  • Jeffreys Grundel (Buenia jeffreysii)
  • Kristallgrundel (Crystallogobius linearis)
  • Schwarzgrundel (Gobius niger)
  • Zweifleckengrundel (Gobiusculus flavescens)
  • Spitzschwänzige Grundel (Lesueurigobius friesii)
  • Lozanos Grundel (Pomatoschistus lozanoi)
  • Strandgrundel (Pomatoschistus microps)
  • Sandgrundel (Pomatoschistus minutus)
  • Fleckengrundel (Pomatoschistus pictus)
  • Leopardengrundel (Thorogobius ephippiatus)

Schleimfische & Leierfische

  • Schan (Lipophrys pholis)
  • Gestreifter Leierfisch (Callionymus lyra)
  • Gefleckter Leierfisch (Callionymus maculatus)
  • Ornament-Leierfisch (Callionymus reticulatus)

Lippfische

Makrelenartige

Drachenfische

Plattfische

Kugelfischverwandte

Sonstige

Siehe auch

Quellen

Literatur

  • Sven Gehrmann: Die Fauna der Nordsee – Wirbeltiere: Meerestiere der nordeuropäischen Küsten. April 2009, ISBN 3981255313
  • Bent J. Muus, Jørgen G. Nielsen: Die Meeresfische Europas. In Nordsee, Ostsee und Atlantik. Franckh-Kosmos Verlag, ISBN 3440078043

Einzelnachweise

  1. Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische. Gustav Fischer Verlag Jena, 1991, ISBN 3-334-00339-6.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.
01.05.2021
Mykologie | Genetik | Taxonomie
Millionen winziger Pilzarten bisher ohne Namen
Millionen kleiner Pilzarten haben noch keine Namen, darunter auch Krankheitserreger für Menschen, Tiere und Pflanzen.
01.05.2021
Biodiversität | Meeresbiologie
Enorme Artenvielfalt in der Tiefsee
Die Tiefseebecken im Atlantischen und Pazifischen Ozean weisen einzigartige Artengemeinschaften auf, die durch wirtschaftliche Nutzung bedroht sind. Ein neues Forschungsverfahren kombiniert unterschiedliche Datentypen.
01.05.2021
Klimawandel | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Baumplantagen tragen nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei
Künstlich angelegte Baumplantagen sollen helfen, den Verlust naturbelassener Wälder auszugleichen, tragen aber nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei.
01.05.2021
Ökologie | Klimawandel | Biodiversität
Verlust der Tierwelt in tropischen Wäldern
Eine neue Untersuchung betrachtet den Zusammenhang zwischen zunehmend tierleeren Tropenwäldern und den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.
01.05.2021
Anatomie | Meeresbiologie
Die faszinierende Innenwelt des Meereswurms
Der Meereswurm Ramisyllis multicaudata lebt in den inneren Kanälen eines Schwammes.